Ornithose

Die Ornithose ist eine meldepflichtige Erkrankung bei Vögeln. Sie kann auch auf den Menschen übertragen werden, so dass es sich dann um eine Zoonose handelt. Bei dem Erreger handelt es sich um ein Bakterium, das bei seinen Trägern keine oder nur schwach ausgeprägte Symptome auslöst. Erst nach der Übertragung kommt es zur Manifestation der Erkrankung. Die Übertragung selbst erfolgt durch eine Tröpfchen- oder auch durch eine Schmierinfektion. Die Symptome bestehen aus Fieber, Gelenkschmerzen sowie aus Schmerzen am gesamten Körper. Der Herzschlag ist verringert. Nach einiger Zeit setzt Husten ein, der zunächst trocken ist, später allerdings mit Auswurf kombiniert wird. Herz, Gehirn und Leber entzünden sich und es entstehen Durchfälle mit grüner Farbe. Die Therapie besteht aus der Gabe von Antibiotika. Die Einnahme muss über zwei bis vier Wochen erfolgen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.