Papageienfutter ist auf die speziellen Bedürfnisse von Papageien abgestimmt. Häufig handelt es sich dabei um Körnermischungen sowie Früchte. Die Zutaten sind allerdings in vielen verschiedenen Formen erhältlich. So können die Früchte in getrockneter Form vorliegen oder die Körner zu Pellets verarbeitet worden sein. Grundsätzlich haben die unterschiedlichen Arten verschiedene Nährstoffbedürfnisse. Deshalb wird auch die Zusammensetzung des Futters individuell gestaltet. Grundlage bilden die natürlich vorkommenden Nahrungsgrundlagen, wie sie von den Vögeln in ihrer Heimat vorgefunden werden. Die Nahrungsbestandteile sind bei den meisten Futtermischungen im Naturzustand belassen. Großpapageien verzehren in der Regel größere Bestandteile wie Nüsse oder Körner. Für kleine Arten werden meistens Körner, wie die Hirse, eingesetzt. Bei diesem Futter steht meistens nicht nur die Nährstoffaufnahme im Mittelpunkt. Vielmehr wird das Futter auch genutzt, um den Tieren Beschäftigung zu verschaffen. Die Zutaten sind daher meistens mit Schalen vorhanden, so dass sie vom Tier selbst aufgebrochen werden müssen. Das Futter ist meistens als Alleinfuttermittel konzipiert. Dennoch kann den Tieren zusätzliches Futter, wie frische Früchte und Ähnliches, zugeführt werden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.