Pea Eye (Meerschweinchen)

Pea Eye ist eine Augenerkrankung beim Meerschweinchen. Sie wird vererbt, wobei auch Tiere den Defekt weitergeben können, die selbst keine Symptome entwickeln und nur als Überträger fungieren. Die Symptome treten allerdings erst ab dem sechsten Lebensmonat auf und sind vorher nicht erkennbar. Anfänglich kommt es zu einer Bindehautentzündung. Später wölbt sich der weiße Bindehautsack hervor. Hiervon können beide Augen oder nur ein Auge betroffen sein. Durch die Vorwölbung hängt das Augenlid nach unten. Eine Beeinträchtigung stellt dieses Phänomen für die Tiere nicht dar. Daher kann ein Meerschweinchen normal weiterleben. Die Diagnose kann anhand des typischen Bild gestellt werden. Eine Therapie gibt es nicht.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.