Penisvorfall

Der Penisvorfall beschreibt die Tatsache, dass der Penis über den Zustand der sexuellen Erregung hinaus außerhalb der Vorhaut verbleibt. Normalerweise zieht dieser sich nach der Erregung wieder zurück. Dieser Vorgang ist gestört. Neben der sexuellen Überbeanspruchung kann auch die Gabe des Wirkstoffs Acepromazin zu der Störung führen. Das Mittel ist ein Neuroleptikum und stellt die Tiere ruhig. Es wird auch gegen Erbrechen verschrieben. Grundsätzlich kann der Penis austrocknen und erleidet daher Schäden. Deshalb besteht die Behandlung aus einer Reinigung und Zurückverlagerung in seine natürliche Lage. Ist dies nicht möglich, dann kann der Penis absterben. Daher kann es notwendig werden, den Penis zu amputieren.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.