Die Pferdeinfluenza oder auch Pferdegrippe wird durch Influenza-A-Viren ausgelöst. Die Erkrankung verursacht Symptome, die ähnlich der echten Grippe sind, wie sie auch beim Menschen vorkommt. Daher tritt Fieber und Husten auf. Darüber hinaus wirken die Tiere oftmals apathisch und fressen kaum noch. Augen und Nase entwickeln viel Sekret, so dass es zu Ausfluss kommt. In vielen Fällen entsteht eine Lungenentzündung. Wird das Herz befallen, dann kann eine Entzündung des Herzmuskels entstehen. Die Erkrankung kann nicht ursächlich behandelt werden, da keine wirksamen Therapien gegen die Viren bekannt sind. Die Tiere müssen isoliert werden, um weitere Ausbreitungen zu verhindern. Zudem können fiebersenkende Medikamente verabreicht werden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.