Proteine werden auch Eiweiße genannt. Sie sind Baustoffe sowohl des tierischen wie auch des menschlichen Körpers. Es handelt sich dabei um eine Grundsubstanz, die für alle Zellen notwendig ist. Proteine bestehen aus Aminosäuren. Einige davon können von den Tieren selbst gebildet werden. Andere müssen durch die Nahrung zugeführt werden, damit sie in ausreichender Menge vorhanden sind. Neben dem Aufbau der Zellen sind sie auch ein wesentlicher Bestandteil der Hormone und Antikörper. Zudem bilden sie die Grundsubstanz von Knorpel sowie Bindegewebe und dem Schleim der Schleimhäute. Sie binden das Wasser, so dass es auf diese Weise transportiert werden kann. Der Stoff wird nicht primär zur Energiegewinnung verwendet. Daher werden ausschließlich sehr starke Überschüsse zur Energieerzeugung genutzt. Liegt genügend Energie vor, dann werden sie in den Fettzellen als Depotfett gespeichert. Jede Tierart hat einen individuellen Bedarf an Proteinen. Daher wird der Stoff in die Futtermittel in genau jenem Anteil zugefügt, der für die jeweilige Tierart notwendig ist. Ein dauerhafter und hoher Überschuss an Proteinen kann allerdings die Nierentätigkeit negativ beeinflussen. Daher kann bei einer ständigen Überdosierung Gicht entstehen, was bei der Herstellung berücksichtigt werden muss.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.