Das Ruhekommando ist eine Anweisung, die dem Hund signalisieren soll, dass er an einem Ort verbleiben muss. Dafür werden Anweisungen wie „Sitz“ oder „Platz“ ausgesprochen. Wichtig ist dabei, dass das Tier sich erst dann wieder aufrichtet, wenn der Halter selbst das Kommando durch eine weitere Anweisung auflöst. Trainiert werden die Ruhekommandos durch das operante Konditionieren. Zeigt der Hund die gewünschte Reaktion, dann wird er hierfür belohnt. Nach mehrmaliger Belohnung ist das Verhalten dann in die gewohnten Abläufe integriert worden. Diese Anweisungen sollten zunächst in einem begrenzten Raum geübt werden. Gut geeignet ist hierfür die Wohnung. Nach einiger Zeit kann das Training dann während des Spaziergangs erfolgen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.