Die Schenkelhilfe ist ein Druck, der mit dem Unterschenkel ausgeübt wird. Dieser Druck kann sowohl vor als auch nach und am Sattelgurt erfolgen. Je nach Stelle auf die der Drucks ausgeübt wird, werden die Vorder- oder Hinterbeine beeinflusst. Das Pferd reagiert sowohl durch natürliche Reaktionen als auch teilweise durch trainierte Reaktionen. Die Hilfen können das Tier treiben und die Richtung des Tieres ändern. Wichtig ist allerdings, dass die Bewegungen des Reiters an die Bewegungen des Tieres angepasst sind. Erfolgt die Hilfe über einen langen Zeitraum zu stark, dann beginnt das Tier, diese Hilfen zu ignorieren. Daher müssen Schenkelhilfen gut dosiert werden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.