Bei einer Schlundverstopfung bleiben Gegenstände oder Futter im Schlund eines Tieres stecken. Es handelt sich dabei um einen lebensbedrohlichen Zustand. Durch die Verkrampfung der Speiseröhrenmuskulatur kann der Gegenstand oder das Futter nicht weitertransportiert werden und verbleibt an der Stelle. Die Verstopfung kommt häufig bei Pferden vor, da sie sehr schnell und hastig fressen. Gerade Obst wie Äpfel oder auch Möhren werden häufig unzerkleinert verzehrt. Werden diese vom Pferd im Ganzen geschluckt, dann können sie sich festsetzen. Auch anderes Futter kann – wenn es in großen Mengen aufgenommen wird – zu einer Verstopfung führen. Aufgrund der Vorgänge kann das Tier panisch werden. Es hustet, speichelt oder scharrt mit den Beinen. Der Speichel kann auch durch die Nase austreten und ist häufig schaumig. Die Tiere schwitzen und halten den Kopf nach unten. Die Atemfrequenz steigert sich und Kreislaufprobleme treten auf. Grundsätzlich handelt es sich um einen Notfall, der durch einen Tierarzt behandelt werden muss. Der Arzt wird krampflösende Mittel spritzen und den Fremdkörper aus der Speiseröhre entfernen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.