Die Schwarzkopfkrankheit ist eine Infektionskrankheit. Sie befällt Hühner und ihre Artgenossen. Auslöser ist ein Einzeller, der über mehrere Wege übertragen werden kann. Diese Einzeller schädigen vor allem die Leber der Tiere. Die betroffenen Vögel zeigen ein apathisches Verhalten sowie den sogenannten „Stelzengang“. Sie halten ihre Augen ständig geschlossen. Zudem entwickeln sie Atemnot. Durchfälle treten auf, die bei Truthühnern gelb sein können. Dies ist ein Zeichen für die Leberbeteiligung. Ebenso zeugt davon die Schwarzfärbung der Kopfhaut. Die sichere Diagnose kann erst nach dem Tod gestellt werden. Die Leber zeigt hier typische Veränderungen. Eine Behandlung ist derzeit in Deutschland nicht möglich. In der Vergangenheit wurden zahlreiche Medikamente erprobt und entwickelt, die in Deutschland allerdings nicht zugelassen sind.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.