Die Schwefelwasserstoffvergiftung entsteht durch Zersetzungsprozesse. Zersetzt werden dabei vor allem Schmutz und Abfallstoffe, die im Kies des Aquariums vorliegen. Dadurch reichert sich Schwefelwasserstoff an. Deutliches Symptom für eine Vergiftung ist Atemnot, die sich durch schnelle Atmung und Schwimmen an der Oberfläche äußert. Die Tiere sind oftmals apathisch und können plötzlich verenden. Die Diagnose kann durch die Bestimmung von Schwermetallen im Wasser gestellt werden. Hierfür gibt es spezielle Tests. Liegt eine Vergiftung vor, dann muss das Wasser ausgetauscht werden. Danach sollte der Test häufiger wiederholt werden. Auch der Austausch des Kieses ist eine gute Möglichkeit, um die Anreicherung zu verhindern.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.