Die Seneziose ist eine Vergiftung, die zur Schädigung der Leber führt. Ursache ist der Verzehr der Pflanze Senecio jacobaea, wie sie auch auf Weiden zu finden ist. Die Erkrankung verläuft in dem meisten Fällen tödlich, wobei die Krankheitsdauer nur wenige Tage beträgt. Allerdings sind auch chronische Verläufe bekannt, die sich über einen Zeitraum von mehreren Wochen hin weg erstrecken. Betroffene Pferde weisen einen großen Gewichtsverlust auf. Zudem nimmt die Leistung stark ab. Häufig haben die Tiere Verstopfung oder blutigen Durchfall. Sie gähnen häufig und entwickeln eine Gelbsucht. Blindheit und Depressionen sowie ständiges Lecken sind weitere Symptome. Auch ein zielloses Umherwandern und ein Taumeln treten häufig auf. Schließlich kommt es zu einem Leberkoma, dem dann der Tod folgt. Die Diagnose erfolgt zunächst durch eine Leberbiopsie. Die Proben zeigen deutliche Veränderungen. Die Leber wird beispielsweise hart und ist vergrößert. Die Vergiftung kann nicht behandelt werden. Einzige Möglichkeit ist die sofortige Absetzung des Giftes.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.