Der Slow Gait ist eine Gangart, die im Dressurreiten Anwendung findet. Grundlage dafür ist die langsamste Fortbewegungsart, der Schritt. Die Reihenfolge der Bewegung ist daher identisch mit dieser Gangart. Im Gegensatz zum Schritt wird die Bewegung allerdings kurz unterbrochen. Daher verbleibt das Tier nach Anheben eines Fußes kurz in der Position, bis die Bewegung schließlich vervollständigt wird. Die Gangart kann nicht von jeder Rasse ausgeführt werden. Grundlage zur Beherrschung des Slow Gaits sind bestimmte genetische Grundlagen. Sind diese nicht vorhanden, kann ein Pferd nur schwer dementsprechend trainiert werden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.