Das richtige Sprechen ist gerade bei verbalen Kommandos wichtig. Hunde verstehen die menschliche Sprache nicht. Vielmehr reagieren sie auf die Stimme und die „Sprachmelodie”. Daher muss sich die Stimme verändern, wenn ein Kommando gegeben wird. Ein großer Fehler ist, wenn ständig laut gesprochen wird. Dadurch werden die Kommandos für den Hund undeutlich. Vielmehr sollte die normale Stimme leise und ruhig artikuliert sein. Wird ein Kommando erteilt, dann muss die Stimme lauter werden. Die Tonhöhe sollte sich verändern. Ideal ist, wenn ein Kommando mit dunklerer Stimme ausgesprochen wird. Zudem muss der Hund wissen, dass er angesprochen wird. Im Normalfall können Hunde ihren Namen von anderen Worten unterscheiden, was auf die spezielle Klangmelodie zurückzuführen ist. Damit ein Hund auf das Kommando reagiert, muss daher zuerst der Name gesprochen werden, bevor das Kommando erfolgt.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.