Bei der Stomatitis vesicularis handelt es sich um eine Viruserkrankung. Diese verläuft in der Regel mild. Der Übertragungsweg ist bisher ungeklärt. Bei der Erkrankung kommt es zu einer Blasenbildung im Maul. Das Pferd magert ab und speichelt stark. In vielen Fällen kommt es bei Stuten zu einer Entzündung des Euters. Nach bis zu drei Wochen heilt die Erkrankung in der Regel folgenlos ab. Die Diagnose wird durch eine Probe des Speichels gestellt. Dabei werden die Erreger unter dem Mikroskop bestimmt. Die Stomatitis vesicularis ist eine meldepflichtige Erkrankung. Eine Therapie ist nicht bekannt. Daher werden die Tiere für die Dauer der Erkrankung einfach isoliert.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.