Tempi (Pferd)

Ein Pferd kann sich in verschiedenen Geschwindigkeiten fortbewegen. Diese werden im Dressurreiten unter dem Begriff Tempi zusammengefasst. Mit diesen Geschwindigkeiten sind auch verschiedene Gangarten verbunden. Grundsätzlich gibt es drei Arten, die den natürlichen Gangarten der Tiere entsprechen und mit Schritt, Trab und Galopp bezeichnet werden. Sie werden nochmals in mehrere weitere Arten unterteilt, die sich nur leicht von der natürlichen unterscheiden. Diese Unterarten werden antrainiert und nicht jedes Tier ist in der Lage, jede dieser Gangarten auszuführen. Daher muss bei der Dressur darauf geachtet werden, dass das Pferd geeignete genetische Voraussetzungen mitbringt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Nehme an unserer Diskussion teil!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.