Trichodina (Fische)

Bei Trichodina handelt es sich um Einzeller. Sie sind fast bei jedem Fisch zu finden, verursachen allerdings nur Symptome, wenn die Immunabwehr geschwächt ist und sie sich daher stark vermehren können. Die Übertragung erfolgt durch direkten Kontakt. Die Einzeller werden durch einen Neubesatz oder durch Wasserpflanzen eingeschleppt. Verursachen die Einzeller Symptome, dann handelt es sich dabei vorwiegend um Schwellungen an den Kiemen. Daneben kann die Haut leicht getrübt sein. Die Symptome entstehen dadurch, dass Trichodina die oberen Hautschichten der Fische abraspeln. Entstehen schwerere Symptome, dann ist dies durch sekundäre Infektionen bedingt. Die Diagnose kann durch einen Abstrich der Kiemen und der Haut erfolgen, in dem die Erreger nachweisbar sind. Die Therapie ist notwendig, wenn im Abstrich sehr viele Einzeller gefunden werden. Dann muss auf Mittel zugegriffen werden, die auf Einzeller wirken und äußerlich angewendet werden.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.