Trockenfutter sind meistens Alleinfuttermittel für bestimmte Tierarten. Hauptmerkmal ist, dass das Wasser fast vollständig entzogen ist, so dass es sich um sehr trockenes Futter handelt. Wie bei allen Alleinfuttermitteln muss sich ein Tier ausschließlich durch dieses Futter ernähren können, ohne dabei Mangelerscheinungen zu bekommen. Dies ist in der Praxis allerdings nur sehr eingeschränkt möglich. Grundlage für die Herstellung sind gesetzliche Vorgaben, die im Kern besagen, dass die Nahrung für die jeweilige Tierart alle Stoffe zur Verfügung stellen muss, die für das Überleben benötigt werden. Die Zusammensetzung muss daher auch den physiologischen Notwendigkeiten angepasst sein. Daher werden teilweise Trockenfutter hergestellt, die lediglich auf spezielle Arten abgestimmt sind. Grund für die Trocknung ist die Konservierung. Da aus dem Futter keine Flüssigkeit bezogen werden kann, muss auf eine ausreichende Trinkmenge geachtet werden. Viele Futtermittel sollen laut Herstellerangaben vor dem Verzehr mit Flüssigkeit angereichert werden. In diesem Fall können ähnliche Verhältnisse wie beim Nassfutter hergestellt werden. Eine mit Nassfutter identische Nahrung ist allerdings nicht möglich.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.