Bei Tieren können grundsätzlich zwei Haararten unterschieden werden. Das sichtbare Fell besteht zunächst aus dem Deckhaar. Darunter befinden sich allerdings ebenfalls Haare. Diese haben eine andere Beschaffenheit als Deckhaare. Es wird auf Grund seiner Lokalisation als Unterwolle bezeichnet. Die Haare nehmen bei Tieren eine wichtige Funktion ein. Bedingt durch ihre Beschaffenheit sind sie in der Lage, Luft einzuschließen. Daher dient die Unterwolle häufig als Wärmespeicher und hält das Tier in der kalten Jahreszeit warm. Zugleich hat die Wolle meistens weitere Funktionen. So kann sie beispielsweise Nässe abhalten oder auch vor Sonneneinstrahlung schützen. In vielen Fällen verändert sich das Unterfell entsprechend der Jahreszeiten, so dass es im Sommer über andere Eigenschaften verfügt, als im Winter. Damit diese Eigenschaften optimal genutzt werden können, sollte das Fell über einen möglichst guten Hygienezustand verfügen. Die Pflege der Unterwolle wird in die ganz normalen Fellpflege integriert.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.