Vitamin B spielt im Körper von Reptilien bei fast allen biochemischen Prozessen eine Rolle. Hierfür sind verschiedene Substanzen der Vitamingruppe eingebunden, die auf die unterschiedlichsten Vorgänge Einfluss nehmen. Der Mangel an Vitamin B1 zeigt allerdings die deutlichsten Symptome und kommt sehr häufig bei Bartagamen vor. Das Vitamin ist wichtig für die Funktion der Nerven. Liegt ein Vitamin-B-Mangel vor, dann äußert sich das in Zittern der Gliedmaßen. Durch den großen Einfluss der Vitamine kann es in Folge eines Mangels insgesamt zu Appetitlosigkeit, Muskelschwäche, Häutungsproblemen sowie zu Störungen des Immunsystems und Störungen des Kohlenhydratstoffwechsels kommen. Daneben kann der Mangel auch durch ein Fehlen von Fetten in der Nahrung entstehen. Dies ist dadurch bedingt, dass die Vitamine fettlöslich sind und daher nur aufgenommen werden können, wenn genügend Fette in der Nahrung vorhanden sind.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.