Zuckerrübenschnitzel stellen einen Mittelweg zwischen Kraft- und Strukturfutter dar. Die Verarbeitung zu Futter erfolgt, nachdem der Zucker zur Nahrungsgewinnung für den Menschen entzogen wurde. Die Mischung wird dann mit Melasse versetzt und danach getrocknet. Die entstandenen Schnitzel enthalten viele Mineralstoffe, Rohfasern und andere Nahrungsbestandteile. Daher können sie als Alleinfuttermittel verwendet werden. Vor allem für Langstreckenpferde sind die Futtermittel gut geeignet, da sie die Energie langsam abgeben und daher das Tier über einen langen Zeitraum hinwef versorgen. Vor der Fütterung müssen die Schnitzel eingeweicht werden. Da sie sehr schnell gären, solltem sie innerhalb kürzester Zeit verbraucht werden. Einige Varianten – wie Pellets – sind über einen kurzen Zeitraum lagerfähig.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.