Beim Zwanghuf handelt es sich um eine Deformation der Pferdehufe. Der Huf ist dabei zu eng ausgerichtet. Dadurch entstehen Schmerzen, ohne dass erkennbare Verletzungen vorliegen. Der Zwanghuf ist leicht durch die Betrachtung der Strahlfurchen zu erkennen. Die Furchen sind physiologisch korrekt in einer V-Form angeordnet. Sie verengen sich durch die Erkrankung allerdings, so dass ihre Form leicht verändert ist. Beim Auffußen wird der Huf im hinteren Bereich enger, obwohl er bei korrekter Form auseinandergehen sollte. Durch diesen Umstand entstehen dann Schmerzen. Der Zwanghuf entsteht durch eine ungenügende Pflege und Vernachlässigung des Tiers. Auch falsche und schlecht sitzende Hufeisen können zu der Problematik führen. Die auftretenden Schmerzen führen häufig zu einer Lahmheit. Darüber hinaus kann sich die Strahlfäule bilden, die eine bakterielle Infektion darstellt. Die Behandlung ist in einer Optimierung der Haltungsbedingungen zu sehen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.