Kotverwerter - ungewöhnliche Nascherei für Kaninchengesundheit

Damit sie ihre Gesundheit erhalten, naschen Kaninchen sehr gerne mal, instinktiv an ihrem eigenen Kot. Sie produzieren zweierlei Ausscheidungen. Der eine ist weich, der andere recht fest. Die weiche Ausscheidung verzehren sie regelmäßig und mit Genuss. Mit einem Experiment der Henan Agricultural University fand Ming Li mit seinem Team heraus, dass diese doch sehr ungewöhnliche Nascherei für die Kaninchengesundheit nicht wegzudenken ist.

Kotfressen: Studie testet Auswirkungen

Die Wissenschaftler teilten die Tiere in zwei Gruppen auf. Eine Gruppe bekam eine Halskrause. Diese hinderte die Kaninchen daran, an den Kot heranzukommen. Die zweite Gruppe wuchs ganz normal auf. Beide Gruppen bekamen jeweils die gleiche Menge Futter zur Verfügung gestellt. Diese beiden Gruppen wurden über einen Zeitraum von 90 Tagen beobachtet und das Ergebnis dieser Studie war erstaunlich: Die Kaninchen der ersten Gruppe, mit der Halskrause, brachten, bei gleicher Nahrungsmenge wie die zweite Gruppe, fast ein Drittel weiniger Gewicht auf die Waage als die zweite Gruppe, ohne Halskrause.

Organ-Degeneration bei unterernährten Kaninchen

Die Forscher stellten fest, dass die kotfrei ernährten Kaninchen einen Mangel an Retinsäure aufwiesen und dadurch eine kleinere Leber hatten. Diese Säure wird durch verdautes Vitamin A gebildet. Aus diesem Grund waren die Organe der Kaninchen ohne Kotaufnahme regelrecht unterentwickelt. Die Gene, welche mit der Retinsäure verknüpft sind, waren nicht so aktiv wie bei den kotfressenden Kaninchen. Somit müssen die Tiere ihren eigenen Kot fressen, um sich die Gesundheit ihrer Leber zu erhalten.

Übrigens leidet auch extrem die Darmflora darunter und arbeitet nicht wirkungsvoll bei der Verdauung mit oder ist sehr schlecht ausgebildet. Die Nahrungsverwertung der Kaninchen ist dadurch sehr schlecht. So lässt sich auch der große Gewichtsunterschied beider Gruppen erklären. Jedoch missbilligte Scott Weese von der University of Guelph Lis Darstellung der Studie. Er war der Meinung, dass es durchaus möglich sei, dass die Kaninchen durch das Tragen der Halskrause stark überbelastet waren und sich dies ebenfalls negativ auf die Gesundheit des Kaninchens auswirkte.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

Es wurden keine Berater gefunden.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.