Die wohl älteste Heilkunst “Besprechen”

Die Kunst des Besprechens der Weisen Frauen und Medizinmänner

Ich habe dies Gabe von meiner Oma, Mütterlicherseits.

Die geheimen Anrufungen der Weisen Frauen – Das Besprechen und Gesundbeten

Was ist das Besprechen?

Beim Besprechen handelt es sich um heilenden Gebete und Formeln. Diese wurden, wie ein Heiligtum im Geheimen weiter gegeben. Hierbei ist völlig un- relevant, ob wir daran glauben (vertrauen)  oder eben nicht. Das Besprechen ist eine sehr alte Behandlungsweise in der Volksmedizin, hierbei wirken Heil- und Gebetssprüche durch die Krankheiten und Gebrechen mit Gottes Willen geheilt, gelindert oder gestoppt  werden sollen

Besprechen, Handauflegen, Geistiges Heilen usw. ersetzen nicht den Arzt oder Heilpraktiker. Diese Anwendungen wirken unterstützend zur ärztlichen Behandlung.

Das Heilige Besprechen in allen Zeiten

Im 12. Jahrhundert kamen, heilige Frauen und Männer zusammen, um aus allen Kulturen und Religionen die geheimsten und wirkungsvollsten Gebete, Formeln um. der Kraft zusammenzutragen. Das geistige Erbe aus Tibet, Indien, dem Christentum, den weiblichen Urreligionen sowie einigen Naturreligionen….

Das Besprechen von Krankheiten, auch Raten oder Böten genant, ist eine Jahrtausend-alte Heilkunst. Früher- und auch heute noch, fand man in allen Kulturen in jedem Dorf eine weise Frau oder weiße Hexe/Hebamme und Medizinmänner die die Gabe hatten, Krankheiten und Warzen zu besprechen. Jedoch wurden, Traditionell die Formeln, Sprüche und Gebete geheim gehalten, auch aus Angst vor Verfolgung und Hexenverbrennungen. Vor sehr vielen Jahrzehnten, wurden die Gebete immer von der Mutter an die Tochter weiter gegeben, oder von der Oma, bzw. Einer anderen weiblichen Verwandten wenn die Zeit für die “Übergabe” reif gewesen ist.. Heute ist es möglich, das Besprechen von Mensch zu Mensch weiter zu geben in einer Bestimmten Einweihung – Übergabe. Zu der “Übergabe” gehört es auch, das man Erlernt, der zur Besprechenden Person, in einigen Fällen, ein bestimmtes “Werkzeug und/oder eine Botschaft” mitzugeben, die man dann Befolgen muss.

Auch viele Ärzte empfehlen ihren Patienten bei Warzen oder Gürtelrose, zum Besprechen zu gehen. Dies dürfte wohl der beste Beweis sein, dass durch das Besprechen auch Erfolge erzielt werden.

Anwendungsgebiete

Diese ehemals geheimen Gebete welche beim Besprechen verwendet werden finden nicht nur bei Warzen, Ekzemen und Hautkrankheiten Anwendung, sondern auch bei vielen weiteren körperlichen Leiden.

Je nach “Krankheitssymptom” wird bei Vollmond – Abnehmenden & Zunehmenden Mond das jeweilige Leiden Besprochen. Dies jeweils an drei aufeinander folgenden Tagen. Man mag es kaum glauben, aber es Hilft.

Z.B. bei:
schädlichen, negativen Verhaltensmustern
Gedankenmuster
Glaubenssätze
– Allergien im Allgemeinen (Lebensmittel, Tierhaare, etc.)
– Alpträume, Ängste, Angstzustände
– Angina pectoris (Hauptsymptom von Arteriosklerose, Brustenge)
– Arthritis (entzündliche bakterielle o. chronische Gelenkerkrankung)
– Bandscheibenvorfall
– Bettnässen
– Brüche aller Art
– Insektenstiche (z.B. Bienen, Mücken, Bremsen)
– Blockaden (energetische wie auch emotionale)
– Blutdruckprobleme (zu hoher und zu niedriger)
– Herzrasen, Herzangst
– Blutreinigung
– Hauterkrankungen wie Akne, Schuppenflechte, Neurodermitis, Juckreiz, uvm.
– Medikamentenunverträglichkeit, Chemotherapie, Lebensmittel
– Blasenbeschwerden
– Übersäuerung des Blutes (Stress, falsche Ernährung, usw.)
– Impffolgen
– geistige Erschöpfung, Stress
– Entgiftung des Körpers (nach oder während Diäten, Krankheiten, etc.)
– Entzündungen aller Art
– Offene Beine
– Schock und traumatische Ereignisse
– Fieber
– Frauenleiden aller Art
– Wechseljahre und deren Begleiterscheinungen
– Kopfschmerzen
– Migräne
– Gürtelrose und alle anderen Formen von Rose
– Herpes-Erkrankungen (alle Arten von Herpes können besprochen werden)
– Hexenschuss (Lumbago)
– Hustenreiz, Bronchitis, Asthma
– Hühneraugen
– Koliken (auch bei Tieren)
– Lymphstau
– Myome
– Nesselsucht
– Rheuma (ziehende, reißende Schmerzen)
– Rückenschmerzen
– Schlafstörungen
– Schmerzzustände
– Schwellungen und Prellungen
– Verdauungsstörungen
– Warzen aller Art
– Windpocken
– Wundheilung im allgemeinen
– Wut, Zorn
– Zysten
– um.

In der Regel wird 3 Mal in der Woche (Je nachdem wie der Mond steht)  bei akuten Beschwerden und 3 Mal innerhalb von 3 Wochen besprochen. In einigen Fällen auch öfter!

Ich Lehre diese Heilkunst, seid vielen Jahrzehnten und mittlerweile, sind es sehr viele Gebete mehr geworden!

Achte auf Dich,

Deine Antanara

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert