Ein Gedicht das zu mir kam

Ein Gedicht das zu mir kam

Ein Gedicht das zu mir kam

Hallo Ihr Lieben,

vor ein paar Wochen kam in Gedicht zu mir, welches ich Dir nicht enthalten möchte. Ich möchte das hier auch gar nicht weiter kommentieren, sondern lese es Dir durch und schaue mal in Dich, was es bei dir bewirkt. Das Gedicht ist von mir selbst verfasst, wobei ich mir nicht sicher bin, ob ich selbst der Verfasser bin oder ob es mir nicht eher vom Universum mitgeteilt wurde:-)

In mir hatte ich so viele Schatten
Die an mir nagten wie tausend Ratten

Wo war mein tapferer innerer Held
Der mich retten konnte in dieser Welt
Der mir helfen konnte, endlich zu erwachen
Damit zurückkehrte wieder mein Lachen

Meine Sicht war nur gerichtet nach außen
In der Hoffnung, die Erlösung zu finden da draußen
Hatte versucht, alles mit meinem Verstand zu erkennen
Nur um dabei viel Energie und Freude zu verbrennen

Doch dann entdeckte ich einen neuen Pfad
Auf dem ich fragen konnte endlich nach Rat
Der Pfad so hell, er heißt die Spiritualität
Und ich wusste, er bringt mich in eine neue Realität

Wegbegleiter nahmen mich liebevoll an die Hand
Damit ich das Gesuchte auch wirklich fand
Halfen mir mich nicht mehr zu verirren
Denn mein Ego und Verstand wollten mich weiter verwirren

Sie dachten, sie könnten die Kontrolle über mich verlieren
Doch meine Kraft wurde stärker, das würde nicht passieren

Ich erkannte, wer ich wirklich war
Weder Verstand noch Ego standen mir nah
Ich war ein voll kommendes Lichtwesen
Schon immer stark und hell leuchtend gewesen

Eingekerkert im Verlies meiner vielen Gedanken
Jetzt befreit durch das Wissen um diese erdrückenden Ranken

In meinem Inneren die Lösung sich schon immer befand
Um zu erschaffen mein Glück in diesem Leben aus eigener Hand
Und ich erkannte eins, das war sehr wichtig
Mein Inneres steuert das Außen, das ist wahrhaftig richtig

Mein inneres Licht nun vertreibt meine Schatten
Kein Nagen und Zerren mehr der tausend Ratten
Mein Inneres verändert das Außen zum Guten
Vertreibt all das Böse auf der Welt mit lichtenden Ruten

Nun herrscht in mir nur noch absolut Friede
Bestehend aus einem Universum aus allumfassender Liebe