Engel Anruf

Ich liege da verzweifle bang, besser ich rufe einen Engel an. Doch da geht es mit durch den Kopf, wie mach ich das nur ich armer Tropf. Wo ist das himmlische Telefon, ich brauch es dringend, ich warte schon, seit einer ganz geraumen Zeit, ja ihr lieben, es ist soweit. Das Herz ist schwer, der Herbst so düster, es regnet draußen immer wüster, mir fehlt die Wärme hier und da, wo es zu zweit, doch so schön kuschelig war. Was hilft es mir das rum gejammer, hier so einsam in der Kammer. Doch allein mir fehlt der Mut, ein Engelanruf täte gut, Wo ist es nur das Telefon, das mich verbindet mit dem himmlischen Sohn. Was würde ich ihn eigentlich fragen, wo er war in all den Tagen, und ob es wirklich Engel gibt? Ja ich glaube schon. Sah oftmals ein glitzern vor meinem Fenster, und ein Regenbogen, Groß und klein. Ist das die Leitung zu den Engeln? Fein, ich wähl mich gleich mal ein. Mein Blick er fällt zu meinen Füßen, eine weiße Feder liegt vor mir, will der Himmel mich damit grüßen? Da hör ich ein Flüstern… ich bin immer bei Dir!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert