Kommt da noch ein Partner und wenn ja, wann?

Beraterin bin ich aus vollstem Herzen um Seelen, die in ihrer Entwicklung weiter vorankommen möchten, zu helfen. Ich möchte ihnen ein Licht sein, wegweisend aber nicht Entscheidungsabnehmend. Eines der herausforderndsten Fragen, die ich fast täglich gestellt bekomme, ist der Dauerbrenner:

„Kommt da noch ein fester Partner und wann?“

Sich die Frage andauernd zu stellen „Wann kommt er denn?“ zeigt, dass derjenige nicht in seiner Macht ist, sondern in Abhängigkeit von diesem Gedanken. Klar, ich verstehe diesen Wunsch, dennoch dient es uns nicht, diesen Gedanken ständig zu hegen. Es geht darum, sich von seinen eigenen Mustern loszulösen.

Meine spirituelle Arbeit der ratsuchenden Seele zu sagen, was ich in den Karten sehe, ist das eine. Das andere ist die Sache, dass einfach auch oftmals energetische Arbeit an uns selbst notwendig ist, um auf einen passenden Partner zu stoßen. Gern gebe ich auch Zeitangaben durch, sofern im Umfeld welche liegen oder ich sie erfühle. Ich sehe mein Kartenbild allerdings als eine Art Wetterbericht. Für mich ist klar, dass man manche Dinge abwenden kann, zum Beispiel durch verändern der eigenen Glaubenssätze, Denkmuster und Affirmationen. Es ist tatsächlich so, was wir denken, ziehen wir an. Daran glaube ich.

Auf den Fokus kommt es an!

Also, worauf fokussieren wir uns am besten? Auf den Mangel, dass er immer noch nicht da ist? Die Antwort ist klar oder? Nein, wir fokussieren uns auf das Licht und auf die Liebe, damit alles, was zu uns gehört, zu uns fließen kann. Heißt aber auch, dass wir alles und somit die Situation in unserem Leben lieben, leben und akzeptieren so wie sie sind. Wir nehmen es in Dankbarkeit an und plötzlich, ja plötzlich kommt eine Leichtigkeit rein, die uns hilft, alle Ungeduld vorbei fließen zu lassen.

Klar ist auch für mich, dass es unabwendbare Themen gibt, die für unser Seelenwachstum unabdingbar sind. Für manche von uns heißt das eben auch, dass wir einige Zeit ohne einen Partner leben.

Wichtig!

Bitte vergesst nie, wir spirituellen Kartenleger oder auch Hellseher sind hellfühlend und auch Kartenbilder können viele von uns sehr treffsicher lesen. Wir werden auch immer sensibler, aber eins sind wir leider nicht, allwissend. Leider! Auch die Lottozahlen sind mir leider fremd. Unsere Seelen haben sich unsere Themenfelder, bevor sie inkarnierten ausgesucht, nur durch sie kommen wir dahin, wohin uns unser Seelenplan führen soll. Drum nehmt auch die Tiefen unseres Seins an. Von einfach war an dieser Stelle nicht die Rede, aber gemeinsam schaffen wir das.

Neue Energien

Wir leben im Jahr 2020 in einer völlig neuen Erdenergie. Viele berichten, sie fühlen einen Dimensionswechsel. In dieser Zeitqualität ist es Fakt, dass, wenn wir unsere Themen aus unserem Aurafeld und der Matrix nicht bearbeiten, es gut sein kann, dass das, was mein Kartenbild zeigt, nicht eintreten kann. Oft sehe ich in Bezug auf dem „Wann kommt da noch ein neuer Partner“, dass eine Partnerschaft vorgesehen ist. Um dahin zu gelangen, heißt es vor allem, alte Glaubenssätze und Denkmuster über die Liebe abzulegen. Wie? Transformieren! Wir switchen sie um in ein „Ich bin liebenswert“, „Ich ziehe wahre Liebe magisch an“, „Ich bin gut genug“, „Ich bin attraktiv“ usw. Nur mit dem “vor sich hin glauben”, kommen wir aber auch noch nicht an unser Ziel. Wir sollen es fühlen. Wenn wir es wahrhaftig fühlen, lösen wir die alten Glaubenssätze auf. Am aller hilfreichsten ist es, sein Leben so zu leben und lieben, wie ist, ob mit oder ohne Partner. Damit kommen wir sofort in eine ganz andere Energie hinein und ziehen automatisch positivere Dinge an. Ich sehe es als eine Art Freischaltung. Wir sollten unser Lebensglück nicht davon abhängig machen, ob wir einen Partner haben.

Die geistige Welt gibt mir immer nur soweit die Dinge durch, die zum Standpunkt der Entwicklung der Seele zu ihrem Wachstum beitragen. Ich wünsche allen, die diesen Blog hier lesen, daraus eine neue Richtung für sich zu finden, in sich zu ruhen und zu vertrauen auf das, was für sie vorgesehen ist. Bitte bleibt aber aktiv! Schaut welche Gefühle hochkommen, die es zu transformieren gilt.

Ich wünsche Euch alles liebe,

Christina

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.