Lebe Liebe Leben

Lebe Liebe Leben

Lebe Liebe Leben

Lebenskunst – Liebeskunst

Nichts bewegt einen mehr als die Liebe. Die Sehnsucht nach ihr erfüllt uns ein Leben lang: als Singles und Suchende, als Verliebte oder Verlassene und vor allem innerhalb einer bestehenden Partnerschaft. Die Liebe ist selbst dann eine »Ausnahmeerfahrung«.

Was aber ist die Liebe? Sie ist so faszinierend wie unfassbar; eine allgemein verbindliche Definition gibt es nicht. Es gibt typische Beziehungsschwierigkeiten, von der großen Spannung zwischen Freiheit und Bindung bis hin zu Fragen von Macht und Gewohnheit in Partnerschaften. Dabei ist die Liebe eng verknüpft mit der Lebenskunst-Philosophie zu sehen. Als eine alltägliche Disziplin des Innehaltens und Nachdenkens ist sie ein fester Bestandteil:

Lebenskunst ist immer auch Liebeskunst.

Nichts stimuliert die persönliche Entwicklung stärker als eine konstruktive Liebesbeziehung. Partner helfen einander in ihrer persönlichen Entfaltung durch kompetente Kritik – und auch durch Konflikte. Eine Liebesbeziehung ist niemals nur harmonisch und selbstlos. Sie ist immer auch eigennützig und spannungsgeladen.

Liebeskunst ist immer auch Lebenskunst.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.