Lorosa – Mein Beraterportrait

Wie kam es zu Ihrer beratenden Tätigkeit?

Die frühen Anfänge und der Froschkönig – Als kleines Mädchen durfte ich, die Vistano Beraterin Lorosa (Kennung 4477), mir immer die „bunte Seite“ unserer Fernsehzeitschrift anschauen.

Da war die Bildergeschichte, es gab ein paar Rätsel und Witze und ganz unten sah ich ein paar Symbole mit kurzen Texten daneben. Was das sei, wollte ich wissen. Das ist Hokuspokus wurde mir dazu erklärt. Es war das Horoskop.

Zu meinem fünften Geburtstag bekam ich mein erstes Kartenspiel, den Schwarzen Peter, geschenkt. Gleich legte ich alle Karten mit dem Gesicht nach unten auf den Tisch und mischte nach Kinderart mit beiden Händen. Die erste Karte, die ich umdrehte, zeigte einen Frosch. Grasgrün stand er vor einem grauen Hintergrund auf seinen Plattfüßen, hoch aufgerichtet, wie ein Mensch. Er trug eine rote Weste, auf dem Kopf hatte er eine goldene Krone, und obendrein hielt er einen schwarzen Regenschirm über sich gespannt. „Morgen wird es regnen“ schoss es mir durch den Kopf.

Tatsächlich hat es am nächsten Tag auch geregnet. Ich ahnte, dass das alles irgendwie mit Hokuspokus zusammenhing und so behielt ich meine folgenden Karten Sessionen, die sich um harmlose Alltäglichkeiten drehten, gut geheim.

Eines Tages habe ich wohl die verkehrte Frage gestellt und danach habe ich jahrelang mein Orakel nicht mehr beschworen. Das kam so: Auf dem Spielplatz sollte zum Sommerfest ein Theaterstück aufgeführt werden, nämlich „Rotkäppchen und der Wolf“. Als die Älteste von fünf Schwestern wurde ich sehr bewundert und hatte mich wohl überschätzt, als ich mich ausgerechnet um die komplizierte Doppelrolle von Wolf und Großmutter bewarb. Mit einer zarten Siebenjährigen wäre das aus meiner heutigen Sicht eine schlimme Fehlbesetzung geworden und natürlich habe ich diese Rolle nicht bekommen. Wie enttäuscht war ich, hatte ich doch aus meinem Kartenspiel die „Wölfin“ gezogen! Diese Prophezeiung ging also leider nicht in Erfüllung.

Was genau bieten Sie bei Vistano an?

Gut vierzig Jahre später und mindestens um ebenso viele Erfahrungen reicher:

Heute arbeite ich nicht nur für Vistano, sondern auch im Künstlerischen Bereich – ich male Bilder.

Darüber hinaus bin ich psychotherapeutische Heilpraktikerin und auch in meiner Praxis sind mir die Karten oft von großem Nutzen. Sie helfen mir dabei, in den Wassern der Tiefen Psychologie auf interessante Tauchgänge zu gehen und so Zusammenhänge besser zu verstehen.

Ich biete:

  •  sorgfältige Kartenlegungen
  •  Kurzlegungen
  •  einen Blick in die Zukunft
  •  einen Blick in die Gedanken des/ der anderen
  •  Kontakt zu den aufgestiegenen Meistern
  •  Kontakt zu Tieren
  •  Kontakt zum Jenseits.

Die Beraterin im Interview

Vistano: Was machen Sie in Ihrer Freizeit?
Lorosa: In meiner Freizeit bin ich gern in der Natur, am liebsten mit meinem  Partner. Gerne treffe ich Freunde, beschäftige mich mit meinen Katzen oder male großflächige, abstrakte Ölbilder. Ich tanze leidenschaftlich gern und spiele Klavier.

Vistano: Seit wann arbeiten Sie als professionelle Beraterin?
Lorosa: Ich arbeite seit 10 Jahren als professionelle Beraterin.

Vistano: Ihr Sternzeichen?
Lorosa: Wassermann, Aszendent Skorpion.

Vistano: Welches ist Ihr Lieblingsbuch?
Lorosa: “Töchter des Himmels” von Amy Tan, aber es gibt noch andere…

Vistano: Welches ist Ihr Lieblingsfilm?
Lorosa: “Jackie Brown” von Quentin Tarantino.

Vistano: Haben Sie ein Lieblingsmotto? Wenn ja, welches?
Lorosa: Carpe Diem!

Vistano: Was tun Sie, wenn es Ihnen schlecht geht?
Lorosa: Wenn es mir schlecht geht, fahre ich mit dem Auto durch die Gegend.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert