Narzissmus

Ist er ein Narzisst?

Natürlich gibt es auch Narzisst*innen. Aber 3/4 aller Menschen, die eine narzisstische Störung haben, sind Männer, warum ich mich bei den zwei Fallbeispielen auf dieses Geschlecht beschränken werde. Sie mögen Ihnen extrem erscheinen, aber wer jemals mit einem Narzissten zu tun hatte, wird zu berichten wissen, dass er mit diesem immer wieder an einen Punkt kam, an dem er dachte “Schlimmer geht es nicht mehr”, aber es waren immer noch  Steigerungen an Demütigungen, Entwertungen, Ausbeutung und sogar körperlicher Gewalt möglich. Wer einem Narzissten zum Opfer fällt, wird solange benutzt, bis er körperlich, materiell und nervlich vollkommen aufgebraucht ist. Der Narzisst zieht Lebensenergie, er lebt auf, wenn seine Partnerin am Boden ist.

Manchen gelingt es, sich von einem narzisstischen Partner zu lösen, einige werden auch von demselben verlassen. Wie auch bei einer stoffgebundenen Sucht kommt es nach der Trennung jedoch nicht sogleich zu einer Erleichterung. Ja,man wünscht sich sogar sehnlichst diesen Mann zurück. Oft ist dann Hilfe unerlässlich, sei es in Form einer Psychotherapie oder einer geduldigen Person, die immer wieder zuhört.

Es gibt Narzissten, die beruflich sehr erfolgreich sind, aber auch solche, die regelrechte “Bruchpiloten” verkörpern. Jedoch wirken beide auf ihre Partnerinnen gleichermaßen magnetisch. Beide sind wahre Meister der Manipulation, was sie so besonders gefährlich macht.

Bevor ich mich den Fallbeispielen widme, möchte ich darauf hinweisen, dass dies mit Zustimmung der Geschädigten geschieht. Ich habe überdies hinaus natürlich alle Namen verändert, sowie einige Handlungen und Orte des Geschehens verfremdet.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.