Die goldene Kugel

In Zeiten innerer Unruhe ist es besonders wichtig, in der eigenen Mitte zu bleiben. sich dort zu stabilisieren. Oder auch unerwünschte Einflüsse von sich wegzuhalten.

Ein hilfreiches Werkzeug kann die Meditation der goldenen Kugel sein. Wenn es Dir angenehmer ist, kannst du auch die Form eines Apfels visualisieren, oder auch ein goldenes Tuch.

Es ist unerheblich ob Du sitzt oder stehst.

Zum Üben ist es aber einfacher, sich bequem hinzusetzen. die Füße fest auf den Boden, die Handflächen liegen nach oben geöffnet auf Deinen Oberschenkeln. Nimm ein paar tiefe Atemzüge. Konzentriere dich auf Deinen Atem. Wenn Du zur Ruhe gekommen bist, visualisiere eine goldene Kugel die Dich vollständig einschließt. Rundum. Alles außer Dir ist außen, diese Kugel ist Dein ganz persönlicher Schutzraum. Nichts kann diesen durchdringen.

Mit ein wenig Übung ist es Dir möglich diesen Schutzraum im Bruchteil einer Sekunde zu errichten.

Du kannst auch Deine Kinder oder eine beliebige Person in diesen Schutzraum einbeziehen.

Viel Vergnügen beim üben.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert