TV-Beratung: Alles gegeben und verloren per Kartenlegen

TV-Beratung: Alles gegeben und verloren – Das Kartenlegen zeigt dann mehrere Wege, die aus der Situation führen und wieder ein normales Leben ermöglichen. Die Alternativen müssen vom Betroffenen nur angenommen werden, denn meistens handelt es sich um einen Neuanfang, der sein muss, damit sich das Leben nach der Krise neu gestalten kann und dann eine glücklich und sichere Zukunft vor dem Betroffenen liegt. Das Kartenlegen zeigt dann auch, dass der Betroffene nicht mehr alles verlieren wird, sondern die Zeichen darauf hindeuten, dass er wieder Stabilität in seinem Leben erlangt.

Meinungsumfrage

Glück und Unglück sind Bestandteile des Lebens, an die jeder Mensch glaubt, wie auch in den Straßeninterviews erkennbar wird. Das Glück fällt einem aber nicht einfach zu, wie die Passanten aussagen. Vielmehr sind die meisten Befragten der Meinung, dass das Glück erarbeitet werden muss.
Gibt es Glück oder Pech?

Viele sind dann auch bereit, alles auf eine Karte zu setzen und wenn sie dann dadurch alles verlieren, sehen viele Menschen darin keinen Nachteil. Vielmehr sehen sie darin eine Chance etwas fürs Leben zu lernen. Und für manche ist der Verlust dann auch eine Abwägung zwischen Aufwand und Nutzen.

TV-Beratung: Alles gegeben und verloren durch Kartenlegen

Wird alles auf eine Karte gesetzt, ist die Gefahr groß, dass ein Misserfolg dazu führt, dass alles verloren wird. Gerade bezüglich der Arbeit kann dann die Existenz gefährdet sein. In vielen Fällen weitet sich das Problem dann aus und plötzlich wird auch die Erziehung des Kindes immer schwieriger. Das Kartenlegen zeigt den Beratern dann häufig, dass es sich dabei um ein momentanes Problem handelt. Das Leben ist im Umbruch und das Kartenlegen zeigt dann auch: Wird die Situation “ausgehalten”, dann wartet ein neues Leben, für das es sich lohnt, die Belastungen auszuhalten.

TV-Beratung: Alles gegeben und verloren: Kartenlegen – Was ist das?

Das Kartenlegen ist eine Form des Hellsehens. Es entstand ursprünglich aus dem Versuch heraus, die Zukunft vorauszusagen. Inzwischen wird das Kartenlegen zur Beratung bei Problemen verwendet, die in jedem Lebensbereich auftreten können. Möglich wird dies, da das Kartenlegen die Zukunft nicht als starres Gebilde sieht, sondern eher als dynamischen Prozess, der durch das Verhalten der Menschen verändert werden kann. Um eine Beratung durchzuführen, werden Prognosen erstellt, die dann die Möglichkeiten aufzeigen, wie eine Person in einer Situation reagieren kann.

Das Kartenlegen kann grundsätzlich von jeder Person erlernt werden, da keine besonderen Voraussetzungen dafür notwendig sind. Es besteht aus einem Regelwerk, das dann auf die Karten angewendet wird und zur Prognose führt. Die kleinste Einheit der Regeln sind die Karten selbst. Jede Karte hat eine besondere Bedeutung und ist innerhalb des Decks einzigartig. Um eine Prognose zu treffen, müssen die Karten in einer Legung ausgelegt werden. Je nach Fragestellung können verschiedene Legungen durchgeführt werden. Die einfachsten Legungen verfügen über zwei Karten. Je nach Anforderungen können dann auch alle Karten ausgelegt werden. Innerhalb der Legung stehen die Karten durch ihre Position in einer besonderen Beziehung zu einer anderen Karte.

Die Beziehung ermöglicht die Kombination der Bedeutungen, woraus schließlich die Prognose abgeleitet wird. Das Kartenlegen kann zudem auch die Einflüsse auf eine Situation aufzeigen. Diese Einflüsse werden herangezogen, um eine Alternative anzubieten, die dann dazu führt, dass ein Verhalten gezeigt wird, das die Situation verändert. Dadurch verändern sich auch die Prognosen. Neben den Tarotkarten sind viele weitere Decks vorhanden, wie die Lenormandkarten, die Kipperkarten oder auch die Runenkarten.

Finde Deinen Kartenleger

Gefällt Dir TV-Beratung: Alles gegeben und verloren?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(87 Bewertungen, Durchschnitt: 4,69 von 5 Sternen)