TV-Beratung: Kurzschlussfaktor Eifersucht – In der Partnerschaft kann immer wieder Eifersucht aufkommen. Der Partner fragt bei den kleinsten Abweichungen vom Alltag ständig nach den Beweggründen und die Gespräche mit anderen Menschen können ebenfalls als Grund für Eifersucht aufgefasst werden. In vielen Fällen wird die Partnerschaft stark belastet, denn es bleibt kaum Luft zum Atmen und die Betroffenen fühlen sich überwacht. Frauen und Männer sind davon gleichermaßen betroffen, wie die Berater aus ihren täglichen Gesprächen mit den Betroffenen wissen. Nicht immer gibt es reale Gründe für die Eifersucht und in vielen Fällen reicht es aus, wenn der Partner einfach nur freundlich zu anderen Menschen ist. Genau diese Freundlichkeit kann dann ohne reale Belege zu einem Problem werden. Die Gründe für die Zunahme der Eifersucht sind vielfältig.

Häufig sind es die modernen Zeiten, die immer schnelllebiger werden. Was gestern noch sicher erschien, kann sich heute vollständig ändern. Eine Situation, die dann zu Verlustängsten führen kann. Die Berater erkennen durch das Kartenlegen sehr oft, dass diese Verlustängste die Partnerschaft stark belasten. Woher die Ängste stammen, ist den meisten nicht bewusst.

TV-Beratung: Kurzschlussfaktor Eifersucht per Kartenlegen

Oft sind es vergangene Partnerschaften, die in einem unerwarteten Verlust endeten. Auch die Beziehung der Eltern zueinander und viele andere Möglichkeiten werden von den Beratern durch das Kartenlegen immer wieder als Auslöser erkannt. Für die Betroffenen stellt sich dann oft die Frage, wie das Problem behoben werden kann. Das Kartenlegen zeigt dabei oft, dass die Gefühle durchaus berechtigt sind, denn der Partner beginnt tatsächlich, sich neu zu orientieren. In vielen Fällen zeigt das Kartenlegen aber auch, dass es keinen Grund für die Eifersucht gibt. Oftmals ist die Lösung einfach, dass sich die Person selbst treu bleiben muss und nicht an ihrem Wert zweifeln darf, damit die Beziehung wieder gefestigt wird.

Meinungsumfrage

Eifersucht ist ein Gefühl, dass auch zu einer Selbstzerstörung führen kann, wie viele Passanten in den Straßeninterviews betonen. Das Gefühl selbst kann nicht nur in der Partnerschaft auftreten, sondern auch in allen anderen zwischenmenschlichen Beziehungen. In vielen Fällen gibt es für das Gefühl selbst keinen Grund. Obwohl viele Passanten zugeben, dass sie selbst manchmal eifersüchtig sind, halten es die meisten für belastend, wenn der Partner oder ein Freund eifersüchtig ist. Wenn die Eifersucht dann zu belastend wird, sind viele Passanten auch bereit, professionelle Hilfe zu beanspruchen.

TV-Beratung: Kurzschlussfaktor Eifersucht durch Kartenlegen

„Ich bin aus Eifersucht und Unsicherheit fremd gegangen und schäme mich dafür.“ Eine Situation, die ein häufiger Beratungsgegenstand in der täglichen Arbeit der Berater ist. Das Kartenlegen zeigt dann auf, dass die Beziehung dadurch schwer belastet wird und fast nichts mehr so funktioniert, wie es sollte. Der Partner distanziert sich in dieser Situation. Wie das Kartenlegen aber auch oft zeigt, ist die Partnerschaft noch nicht verloren. In vielen Fällen dauert es einfach einige Zeit, bis sich die Situation wieder klärt und ein neues Leben mit der alten Liebe möglich ist. Die Gefühle überwiegen dann über die Verletzungen.

TV-Beratung: Kurzschlussfaktor Eifersucht: Kartenlegen – Was ist das?

Das Kartenlegen ist eine Variante der esoterischen Lebensberatung, die in allen Lebensbereichen angewendet werden kann. Häufige Beratungsanlässe sind die Partnerschaft sowie der Beruf. Zudem wird das Kartenlegen auch bemüht, wenn die finanzielle Situation geklärt werden soll. Die Möglichkeiten der Beratung ergeben sich dabei aus den Möglichkeiten des Kartenlegens. Das Kartenlegen kann sowohl die Zukunft, als auch die Gegenwart und die Vergangenheit beleuchten. Die Vergangenheit zeigt dabei die Einflüsse, die dazu führten, dass die Probleme entstanden sind. Die Gegenwart macht deutlich, wie die Situation derzeit ist und welche Einflüsse noch immer auf die Situation wirken.

Zugleich werden auch die zukünftigen Tendenzen aufgezeigt, sodass durch das Kartenlegen gesehen werden kann, wie sich eine Situation entwickelt. Diese Methode ermöglicht dann die Erstellung einer Prognose, die sich auf die Zukunft bezieht. Diese Prognose ist allerdings nicht feststehend, sondern kann sich durch die Gegenwart verändern. Hierbei muss der Fragesteller dann eine Reaktion zeigen, die sich auf die Situation bezieht und geeignet ist, um die Prognose günstiger zu gestalten. Das Kartenlegen geht daher nicht davon aus, dass es sich bei der Zukunft um ein feststehendes Schicksal handelt. Vielmehr gibt das Schicksal einen Rahmen vor, der eine Tendenz aufzeigt. Innerhalb dieser Tendenz sind allerdings Handlungsspielräume vorhanden, die dazu führen, dass eine günstigere Prognose entsteht. Um die Prognosen zu erkennen, werden die Karten in einem System ausgelegt.

Innerhalb dieses Systems stehen die Karten in einer Verbindung, sodass sie miteinander kombiniert werden können. Diese Kombination ergibt dann die Prognose für die Zukunft. Die Erkennung der Einflüsse ermöglicht zudem auch, dass Alternativen entwickelt werden können, die dann in konkrete Handlungen überführt werden können. Durch die Handlungen werden dann die Prognosen verändert, sodass eine Verbesserung der Situation erreicht werden kann.

Finde Deinen Kartenleger

Gefällt Dir TV-Beratung: Kurzschlussfaktor Eifersucht?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(237 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5 Sternen)