Schon als Kind wurde das ausgesprochene Schauspiel-Talent von Radost Bokel, alias “Momo” deutlich. Zum Leid der Fangemeinde blieb der liebgewonnene Kinderstar aber immer nur die kleine Momo. Aber das kann sich jetzt ändern. Denn neben Brigitte Nielsen, Micaela Schäfer und Daniel Lopes, etc. ist sie in das berühmt berüchtigte RTL-Dschungelcamp 2012 eingezogen und wer weiß, vielleicht wird Momo jetzt zur Dschungelkönigin gewählt. Uns würde das jedenfalls freuen.

Die Sterne über Radost Bokel

Die deutsche Schauspielerin und Sängerin Radost Bokel wurde am 4. Juni 1975 in Bad Langensalza geboren. Nach dem bewilligten Ausreiseantrag aus der DDR, zog sie 1980 jedoch zusammen mit Mutter und Bruder nach Frankfurt am Main. Durch ein Casting erhielt die damals elfjährige Radost die Titelrolle im Film Momo. Der Film machte sie nicht nur bekannt, sondern verschaffte ihr die Auszeichnung mit dem Bambi. Nach einigen weiteren Film und TV-Auftritten folgte im Juni 2004 die Veröffentlichung der Single “Frei zu Sein”, die jedoch keinen Charterfolg erlangte. 2012 ist Bokel Teilnehmerin der sechsten Staffel der RTL-Reality-Show “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!”

Saturn / Mond

Egal, welche Sportart die schöne Radost Bokel wählt, Ihr Wohlgefühl steht dabei an erster Stelle. Ob Radost läuft, Handball spielt oder Fallschirm springt ist zweitrangig. Denn eine Person wie Radost Bokel achtet dabei besonders auf den Spaßfaktor! Getreu dem Motto: Nicht, was ich tue ist wichtig, sondern wie ich es tue! Eine sehr empfehlenswerte Sportart für Radost Bokel ist Wing-Tsun. Dabei handelt es sich um eine spezielle von einer Frau entwickelte fernöstliche Kungfu-Kampfkunstvariante. Diese ist daher weniger auf Kraft und Härte, als auf gefühlsmäßige und taktile Aufmerksamkeit und Weichheit ausgerichtet. Da die Methode von Kennern als die vermutlich wirksamste Selbstverteidigung überhaupt angesehen wird, käme die Ausübung auch Radost Selbstbewusstsein zugute, wenn sie einmal körperlich für ihr Recht oder ihre Sicherheit einstehen muss. Wenn Radost in einem Sportstudio mit Gewichten arbeitet, achtet sie ebenfalls besonders auf den Wohlfühleffekt und weniger auf eine zu erbringende Trainingsleistung. Radost sucht sich ihr Sportstudio natürlich auch so aus, dass sie weiß, dass sie sich dort wohl fühlt.

Saturn / Mond: Ernährungstipps

Auf Radost Speiseplan sollten viele Milchprodukte wie Milch, Quark, Käse usw. stehen. Wichtig ist für Radost Bokel eine gute „Vorverdauung.“ Das bedeutet jeden Bissen wirklich gut durchzukauen. Als Basisnahrungsmittel sollte Radost Müsli und viel frisches, sonnenbetanktes Obst bevorzugen und unbedingt immer viel trinken (reines stilles Quellwasser ist für hier am besten), denn Radost Bokel scheint eine starke Neigung zu ausgetrockneten Schleimhäuten zu haben.

Tipp für Radost Bokel: Nehme keine Süßigkeiten als Liebesersatz sondern schaffe Platz für die wahre Liebe!

Quelle: Astrovitalis
Bild: RTL / Stefan Gregorowius

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.