Astronomisch bildet der Mond den umkreisenden Trabant der Erde. Astrologisch betrachtet ist er im vierten Haus und im Sternzeichen Krebs anzusiedeln. Im Horoskop steht der Trabant für Schutz und Geborgenheit, begründet in seiner Bedeutung der infantilen Beziehung zur Mutter, aber auch die kindliche Seite des Fragestellers. Astrologisch symbolisiert unser Begleiter die weibliche Seite der Persönlichkeit.

Mond in den Häusern

Der Mond benötigt knapp 28 Tage, um die Erde zu umlaufen. Astrologisch durchwandert er den gesamten Tierkreis in dieser Zeit. Das bedeutet, dass er im Durchschnitt 2,3 Tage in jedem der 12 Tierkreiszeichen verbringt.

Mond in der Mythologie

Der Mond findet seine Entsprechung in Luna, der Mondgöttin der römischen Mythologie. Bei den Griechen entspricht Luna der Göttin Selene, übersetzt „die Leuchtende, Strahlende“. Die Göttin steht für die Liebe und die Schönheit. Auch bei Germanen und Ägyptern wurde der Trabant in den Gottheiten Freya und Hathor verehrt.

Symbolik in der Astrologie

Planeten Mond Illu

Der Mond im Sternzeichen Krebs verkörpert in der Astrologie oft die weibliche Seele. Sein schnelles, wandelbares Wesen findet in der Deutung von Horoskopen ebenfalls Anwendung. Er hat Einfluß auf die Geburt und die Seele, findet Deutungsmöglichkeiten in Träumen und spiegelt dir Gefühlsebene eines Fragestellers. Im Horoskop zeigt seine Position Wünsche, Bedürfnisse und Dinge die uns Sicherheit und Geborgenheit geben. Symbolisch steht ihm das lebensspendende Wasser am nächsten. Durch sein mächtiges und helles Erscheinungsbild am Nachthimmel steht er auch für Licht in der Dunkelheit. Perlen, Quarze und helle Kristalle symbolisieren den Trabant in der Welt der Talismane.

Astrologische Bedeutung

Der Mond steht in Horoskopen oft für die erfahrene Weiblichkeit und die Mutter. In den Häusern findet er als schnellster „Planet“ oft Anwendung als markantes Licht. Als Symbol für Mystik wie kein anderer „Planet“ verkörpert er im Horoskop ungezügelte Triebe, Liebe und Erotik bis hin zum Rausch. Seine Prägung möchte zügellos und unkontrolliert seine Gefühlswelt zum Ausdruck bringen und hasst die Konvention.

Dem Trabant zuzurechnen ist auch der berechnete Punkt „Lilith“, ein Punkt in der Umlaufbahn um die Erde, der auch die „schwarze Mondin“ genannt wird. Lilith verkörpert in der Astrologie die Zügellose, ungebundene und pure dunkle Weiblichkeit. Die Deutung innerhalb der Astrologie unter Zuhilfenahme von Lilith ist ein modernes System, das nicht von allen Astrologen genutzt wird. Auch der Mondknoten ist das Resultat der Kreisbahn um die geneigte Erde. Es ergeben sich astronomisch zwei Punkte an denen der Mond in seiner Bahn eimal auf- und einmal absteigend präsentiert. Diese Punkte nennt man de absteigenden Mondknoten und den aufsteigenden Mondknoten. Die Mondknoten symbolisieren in manchen Deutungsweisen der Astrologie Altlasten durch das Karma, die in der jetzigen Inkarnation bearbeitet und überwunden werden sollten.

Gefällt Dir der Mond in der Astrologie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(133 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5 Sternen)