Bekannt wurde die gebürtige Hamburgerin als “Verena Koch” in der Soap “Gute Zeiten, schlechte Zeiten”, welche sie im Sommer 2011 verlassen wird. Grund dafür ist ihre zweite Schwangerschaft. Susan Sideropoulos möchte sich zunächst ihrer jungen Familie widmen. Wir wünschen die beste Gesundheit und schöne Familienstunden!

Die Sterne über Susan Sideropoulos

Susan Sideropoulos wurde am 14. Oktober 1980 in Hamburg geboren. Nach dem Abschluss studierte sie Schauspiel an der Hamburger “Stage School Dance & Drama”. Auch als Moderatorin war Susan Sideropoulos in zahlreichen Shows, wie “Top of the Pops” oder “The Dome” tätig. Ihre bekannteste schauspielerische Rolle bekleidet die junge Mutter seit dem Frühjahr 2001 in der erfolgreichsten deutschen Seifenoper “Gute Zeiten, schlechte Zeiten”. Als Verena Koch begleitete sie unzählige Folgen mit und verlässt auf Grund ihrer Familienplanung im Sommer 2011 die Serie. 2010 bekamen die deutsche Schauspielerin und ihr Jugendfreund, der seit 2006 ihr Ehemann ist, einen Sohn. Im Sommer 2011 folgt das zweite Kind.

Pluto / Jungfraumerkur: Sporttipps

Körperliche Betätigungen, die unter anderem auch Genauigkeit beanspruchen, sind hervorragend für Susan geeignet. Neben Genauigkeit ist Detailfreude die wichtigste Eigenschaft oder Anforderung, die die gewählte Sportart an die junge Mutter stellen sollte und sie widerum an die Sportart ebenso. Zum Beispiel sind Bogen- oder Kunstschießen in diesem Sinne sehr geeignet für Susan. Eine Aufzählung von Sportarten ist jedoch für sie schwer, da es weniger um das “Was”, als um das “Wie” gehen sollte.

Jupiter / Mond

Susan ist in ausgeprägter Weise in der Lage, sich anderen Menschen gegenüber anschaulich zu machen. Das heißt: Alle subjektiven Regungen, die in einer Emotion zum Ausdruck kommen, geben ein leicht lesbares Bild der innerseelischen Verfassung der Schauspielerin ab. Die Ursache hierfür liegt vermutlich in der frühen Kindheit. Eins ihrer Elternteile konnte – oder wollte – seine Subjektivität nicht verbergen. Da unbewusste Anlagen nicht durch das Bewusstsein kontrollierbar sind, kommt es zu häufigen Ausdrucksübertreibungen bei Susan.

Aufgabe für Susan Sideropoulos: Suche einen Ausgleich zwischen wahrgenommenem Anspruch und wahrem Bedürfnis und finde die Mitte zwischen Beidem!

Quelle: Astrovitalis

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.