Das Sternbild: Kleiner Löwe

Das Sternbild: Kleiner Löwe

Das Sternbild Kleiner Löwe ist ein noch sehr junges Sternbild. Denn es wurde erst im Jahr 1687 durch den aus Danzig stammenden Astronomen Johannes Hevelius benannt. Insgesamt betrachtet erscheint das Sternbild Kleiner Löwe eher unauffällig, da seine Hauptsterne nicht allzu hell leuchten – anders als die weiteren Sterne um das Sternbild herum. Je nach Sternkarte besteht der Kleine Löwe mal aus zwei und mal aus drei Sternen, von denen nur ein Stern heller leuchtet als die vierte Größenklasse.

Bei den beiden Hauptsternen handelt es sich um β Leonis Minoris, der als einziger Stern dieses Sternbildes mit einem griechischen Buchstaben bezeichnet wurde, sowie um den Stern Praecipua oder Leonis Minoris. Leonis Minoris ist der hellste Stern des Kleinen Löwen. Er hat eine Entfernung zur Erde von 98 Lichtjahren. β Leonis Minoris hingegen hat eine Entfernung von 200 Lichtjahren.

Zu finden ist das Sternbild Kleiner Löwe am nördlichen Sternenhimmel. Auch wenn es insgesamt doch recht unscheinbar ist, so kann man es doch recht schnell finden. Denn es befindet sich unterhalb des Sternbildes Großer Wagen oder Großer Bär und über dem Sternbild Löwe. Den hellsten Stern des Kleinen Löwen, Leonis Minoris, kann man recht leicht auffinden, wenn man die beiden hinteren Sterne des Großen Wagen miteinander verbindet und diese Linie um etwa das Vierfache nach unten verlängert. Der Kleine Löwe befindet sich zudem zwischen den beiden Hinterpfoten des Großen Bären. Am besten ist das Sternbild im Frühjahr am Nachhimmel zu erkennen.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.