Shiatsu – So erlangst Du Dein inneres Gleichgewicht

Shiatsu - So erlangst Du Dein inneres Gleichgewicht

Eine Massage ist wohl den meisten bekannt, aber die kleinere, sanftere Schwester der Massage, Shiatsu, ist nicht unbedingt jedem ein Begriff. Wie das Wort sanft bereits vermuten lässt, wird nicht mit Kraft gearbeitet und das obwohl voller Körpereinsatz des Therapeuten gefordert wird. Durch sein Gewicht verbindet er sich energetisch mit seinem Patienten, um die Behandlung so effektiv wie möglich zu gestalten.

Obwohl Shiatsu das japanische Wort für „Fingerdruck“ ist, werden nicht nur die Hände bei einer Behandlung eingesetzt. Der Therapeut arbeitet mitunter auch mit Knien oder Ellenbogen, um seinem Patienten helfen zu können. Auf einer Matte ausgeübt, kann Shiatsu auch daheim angewendet werden. Es handelt sich hierbei um eine Therapie, die innerhalb kürzester Zeit bei Problemen mit dem Schlafen oder auch Kopfschmerzen helfen kann. Für diese Erfolge, wird der gestörte Energiefluss des Patienten wieder hergestellt.

Die 10 wichtigsten Körperpunkte

Drückt ein Experte an der richtigen Stelle, kann Shiatsu die unterschiedlichsten Leiden lindern. Deshalb gibt es hier einen Überblick, welche Probleme wo im Körper verwurzelt sind und an welcher Stelle der Energiefluss durch Druck wiederhergestellt werden sollte, um Beschwerden zu lindern. Für die richtige Behandlung, sollte aber zunächst ein Fachmann zu Rate gezogen werden.

  1. Zwischen den Augenbrauen: Kopfschmerzen und verstopfte Nase
  2. Die Mitte der Unterarminnenseite etwa fünf Zentimeter über dem Handgelenk: Schlafstörungen, Übelkeit, Herzrasen
  3. Der Schienbeinknochen etwa sieben Zentimeter oberhalb des Fußknöchels: Probleme mit dem Gewicht oder im Schlafzimmer
  4. Der Oberschenkelknochen etwa sechs Zentimeter oberhalb der Kniescheibe: Hautprobleme
  5. Der Schienbeinknochen etwa sieben Zentimeter unterhalb der Kniescheibe: schlechte Laune
  6. Das Ende des Hinterkopf-Knochens: Schwindelgefühle, Erkältung, Kopfweh
  7. Die Mitte zwischen Nabel und Brustbein: Heißhunger
  8. Der Unterbauch etwa acht Zentimeter unterhalb des Nabels: fehlende Libido
  9. Der Rücken etwa auf Taillenhöhe vier Zentimeter seitlich der Wirbelsäule: fehlende Lebenskraft
  10. Die Arminnenseite etwa drei Finger unterhalb der Ellenbogenfalte: Allgemeines Unwohlsein

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.