Kartenlegen Legesysteme Header-Keyvisual

Das Beziehungsspiel – Legesystem

Fragestellung

Das Beziehungsspiel – Legesystem beantwortet folgende Fragen:

  • Wie steht es um meine Beziehung?
  • Wie stehe ich zu einem anderen Menschen?
  • Wie stehe ich zu einem Kollegen?

Stärke des Legesystems: Das Beziehungsspiel

Bei diesem Legesystem wird angezeigt, wie sich die Beziehung zwischen zwei Menschen auf den verschiedenen Ebenen darstellt, wie beide sich begegnen.

Ziel & Aussage der Legung: Das Beziehungsspiel

Das Beziehungsspiel Legesystem liefert eine Bestandsaufnahme der Beziehung zweier Personen.

Bedeutung der Legeform

Diese Legemethode ist vor allem dann geeignet, wenn man den Stand einer Beziehung genauer durchleuchten möchte. Hauptsächlich für eine Liebesbeziehung, für eine Partnerschaft oder einen neuen Kontakt. Du kannst sie aber auch verwenden, um die Beziehung zu Freunden, Kollegen, Familienmitgliedern oder anderen relevanten Personen zu ergründen.

TAROTKARTEN

7

KARTEN BENÖTIGT

Position & Symbolik im Legesystem

Das Beziehungsspiel – Legesystem

1 = Das momentane Hauptthema der Beziehung, die aktuelle Situation.

2,3,4 Zeigt den Partner bzw. die Partnerin des Fragestellers

5+4 = Diese Karten deuten das äußere Auftreten der jeweiligen Partner an. Die Art, wie man sich gibt, muss aber nicht mit den eigentlichen Gefühlen und/oder Gedanken einhergehen – es kann auch nur eine Fassade sein.

6+3 = Hier wird angezeigt, wie es um den emotionalen Bereich der Beziehung steht. Wie fühlen sich die beiden Beteiligten, welche Ängste haben sie und/oder was wünschen sie sich.

7+2 = Diese beiden Karten repräsentieren die bewusste Ebene, auf der die Begegnung stattfindet. Damit zeigt sich auch, was jeder denkt und wie er die Beziehung zum anderen wahrnimmt.

7,6,5 Zeigt den Fragesteller

1
2
3
4
5
6
7
Kartenlegen Legesysteme: Das Beziehungsspiel

Deutung: Das Beziehungsspiel – Legesystem

Das „Das Beziehungsspiel – Legesystem“ wird wie folgt gedeutet:  Zuerst schaust Du Dir das Thema an, das aktuell mit der Beziehung zu tun hat. Dieses wird von Karte Nr. 1 angezeigt. Normalerweise müsste Dir das schon etwas sagen, ansonsten wird es in Kürze soweit sein. Danach deutest Du zuerst Deine Karten auf der linken, danach die des Partners auf der rechten Seite. Anschließend geht es darum, das Zusammenspiel anzusehen. Bewegen sich die beiden Personen aufeinander zu oder hast Du das Gefühl, dass es hier Hindernisse gibt? Vielleicht wartet einer ab, während der andere aktiv wird oder umgekehrt?

Bei dieser Legemethode gibt es eine Besonderheit: wenn eine Hofkarte auftaucht, haben diese eine besondere Bedeutung. Wenn es eine Karte ist, die das eigene Geschlecht darstellt, zeigt sie das Selbstbild auf der Position, wo sie liegt. Gegengeschlechtliche Karten können entweder reale Personen andeuten (auf Platz 7/2 sind es Gedanken an diese Person, bei 6/3 die Gefühle für jemanden und auf Platz 5/4 jemand mit dem man zusammen ist). Oder sie zeigen ein inneres Wunschbild.

Ritter zeigen wie üblich Stimmungen an, Buben repräsentieren Impulse von außen, die Empfänglichkeit dafür oder sogar die Erwartung daran.

Finde Deinen Tarot-Kartenleger

Gefällt Dir das Beziehungsspiel Legesystem?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(85 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5 Sternen)