Welche Gefühle lösen ätherische Öle aus und warum?

Welche Gefühle lösen ätherische Öle aus und warum?

Düfte sind aus unserem Leben nicht wegzudenken, wir verbinden oft die schönsten Erinnerungen mit bestimmten Düften. Oft reichen diese Erinnerungen bis in die Kindheit zurück. Und so ist es kein Wunder, dass wir uns bei bestimmten Gerüchen sofort an schöne Erlebnisse aus der Vergangenheit zurückerinnern.

Der Duft von Rosen erinnert an den Sommer und an duftende Gärten. Während der Geruch von Mandeln und Zimt unwillkürlich weihnachtliche Gefühle in uns weckt. Natürlich stecken hinter all diesen Phänomenen streng wissenschaftliche Gründe, allerdings mindert das keinesfalls den Zauber der Aromen.

So funktionieren ätherische Öle

Die darin enthaltenen Geruchsmoleküle heften sich an die Rezeptorzellen innerhalb der Nase. Diese Botschaft wandert dann direkt in unser Gehirn und aktiviert das limbische System. Hier befindet sich quasi die Steuerzentrale für unsere Gefühle. Das Ergebnis sind schöne Erinnerungen, gute Laune, Entspannung und Vitalität.

Diesen Effekt nutzt die Industrie, um uns täglich neue Duft-Erlebnisse zu bescheren. Wer aufpasst, merkt schnell, dass es beim Eintritt in viele Verbrauchermärkte schon im Eingang nach Orangen duftet. Die dabei freigesetzten ätherischen Öle versetzen uns in gute (Kauf)laune. Die folgenden Düfte wirken ganz besonders auf unser Gehirn:

Rose

Sie wirkt entspannend auf den Organismus und ruft eine sinnliche und angenehme Atmosphäre hervor. Ihr verlockender Duft soll aphrodisierend und anregend wirken.

Melisse

Die echte Melisse riecht leicht zitronig. Sie wirkt gegen Stress und Schlaflosigkeit. Für eine optimale Wirkung gibt man das Öl in eine Duftlampe oder ins Badewasser.

Rosmarin

Rosmarin gilt als Klassiker unter den ätherischen Ölen. Sein Aroma sorgt für einen guten Start in den Tag. Besonders anregend wirkt Rosmarin im Zusammenspiel mit Ingwer oder Grapefruit.

Zitrusfrüchte

Der frische Duft von Zitrusfrüchten weckt das Gehirn auf. Eine Dusche mit Zitrusaromen fördert die Durchblutung und steigert die Konzentration.

Lavendel

Wer auf der Suche nach Ruhe und Harmonie ist, sollte zu Lavendel greifen. Lavendel ist der Entspannungsduft Nummer eins, die Pflanze riecht nach Sommer und Erholung.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.