Mondknoten-Horoskop

Mondknoten-Horoskop

Neben dem klassischen Horoskop existiert auch das Horsokop aufgrund der Mondknoten. Sie weisen den Menschen auf eine bedeutende Aufgabe in seinem Leben hin. Innerhalb dieses Horoskops gibt es aufsteigende und absteigende Mondknoten. Diese befinden sich immer im gegenüberliegenden Tierkreiszeichen.

Liegt der absteigende Mondknoten beispielsweise im Krebs, so ist der aufsteigende automatisch im Steinbock. Genauso funktioniert das umgekehrt. DieTierkreiszeichenpaare, die einander jeweils gegenüberliegen, sind:

  • Widder und Waage
  • Stier und Skorpion
  • Zwillinge und Schütze
  • Krebs und Steinbock
  • Löwe und Wassermann
  • Jungfrau und Fische

Der absteigende Mondknoten gilt aus Ausgangspunkt. Er steht dafür, was dem Menschen in die Wiege gelegt wurde. Sie zeigen die Eigenschaften und Charakterzüge, die er ins Leben mitbringt. Er gilt auch als das „Mitbringsel“ früherer Leben. Der absteigende Mondknoten wird poetisch gern als „Drachenschwanz“ bezeichnet. Im Gegensatz dazu heißt der aufsteigende Mondknoten „Drachenkopf“. Er steht für die Ziele und die noch zu entwickelnden Eigenschaften. Das Ziel muss es sein, eine Balance zwischen diesen Eigenschaften zu finden. So sollte man sich ab und zu auf Unbekanntes einlassen, ohne jedoch Bekanntes und Bewährtes einfach über Bord zu werfen.

Mondknoten in der Partnerschaft

Nicht selten finden Paare zueinander, deren Mondknotenpaare einander entsprechen: So hat der eine beispielsweise den aufsteigenden Mondknoten im Krebs, der andere im Steinbock. Hier hat jeweils der eine Erfahrung mit dem, was der andere sucht. Solche Beziehungen sind für beide Seiten sehr befruchtend. So kann man dem Anderen etwas beibringen und gleichzeitig von ihm lernen.

Der scheinbare Gegensatz zeigt die jeweils andere Seite der Medaille. Wer es schafft, beide Seiten gleichermaßen zu sehen, kann eigene Schwächen überwinden und Neues zulassen. Das Ziel sollte sein, die Balance zwischen Altem und Neuem zu finden. Bewährtes zu schätzen, ohne sich daran festzuklammern. Gleichzeitig gilt es sich Neuem zu öffnen, aber nicht ohne es vorher auf seine Tauglichkeit zu prüfen.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.