Dalai Lama

Dalai Lama

„Dalai Lama“ ist der offizielle Titel eines erleuchteten Wesens innerhalb der Gelug-Schule des tibetanischen Buddhismus. Es handelt sich um eine geistige Autorität, die aufgrund ihrer spirituellen Vollendung jenseits des Kreislaufs von Tod und Wiedergeburt steht, also in das Nirvana eingehen könnte, dies jedoch aus Mitgefühl für die Menschen nicht tut, sondern sich bewusst immer wieder erneut reinkarniert, um der Menschheit auf ihrem Weg des spirituellen Wachstums beizustehen.

Der Titel „Dalai Lama“ wurde erstmals im 16. Jahrhundert verliehen; der damit bedachte Weise gilt jedoch als der dritte Dalai Lama, da nachträglich zwei Verstorbene als vorherige Inkarnationen identifiziert und offiziell anerkannt wurden. Der aktuelle Dalai Lama, Tendzin Gyatsho, ist der Vierzehnte, der den Ehrentitel trägt – mit anderen Worten: er ist die 14. Wiedergeburt des Dalai Lama.

Die Reinkarnation des Dalai Lama

Sobald der Dalai Lama verstirbt, begibt sich eine Kommission von buddhistischen Weisen auf die Suche nach der nächsten Reinkarnation. Es werden dabei mehrere Kinder getestet und schließlich wird anhand der Ergebnisse dieser Befragungen und Recherchen eines davon als Reinkarnation des Dalai Lama identifiziert.

Um es auf seine Aufgaben vorzubereiten, wird das Kind dann in ein buddhistisches Kloster verbracht und dort einer Ausbildung unterzogen, die ihm das Rüstzeug für die Ausübung seiner Bestimmung als geistiger Führer vermittelt. Traditionsgemäß übt der Dalai Lama auch das Amt des tibetischen Staatsoberhauptes aus.

Tendzin Gyatsho, der seit 1959 im indischen Exil lebt, nachdem Tibet 1950 von China besetzt und für das eigene Hoheitsgebiet beansprucht wurde, hat 2011 offiziell auf den Titel des tibetischen Staatsoberhauptes verzichtet und erklärt, lediglich der geistige Führer des Landes sein zu wollen. Dieser Akt eines Rückzugs hat allerdings die Spannungen zwischen der chinesischen Staatsführung auf der einen und dem Dalai Lama sowie der tibetischen Exilregierung auf der anderen Seite nicht beilegen können. Der amtierende Dalai Lama, dem 1989 auch der Friedensnobelpreis verliehen wurde, setzt sich international für Fortschritt in Frieden und Achtung vor der Umwelt ein.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.