Tibetische Glückssymbole

Tibetische Glückssymbole

Glückssymbole – überall auf der Welt werden Ideen, Wünsche und Erkenntnisse nicht nur in Worten, sondern auch in Symbolen ausgedrückt. Wie die Begriffe einer Sprache stehen sie für einen bestimmten Gedanken, eine Tugend, den Teil einer Lehre. Sie sind Sinn-Bilder von oft komplexer Bedeutung. So gibt es auch im tibetischen Buddhismus Symbole, die als Glück verheißend gelten. Sie gehen teilweise auf die Gedankenwelt des indischen Buddhismus, teilweise auf die des Hinduismus zurück. Als Symbole verfügt jedes über unterschiedliche Ebenen an Sinngehalt.

Je nachdem, welche Stufe der Erkenntnis ein Mensch erreicht hat, offenbaren sie ihm unterschiedliche Aussagen oder Wirkungsaspekte. Dementsprechend kann eine einfache Darstellung hier nur einen Teil ihres Potenzials aufdecken. Im folgenden werden einige der typischen Glückssymbole aus Tibet vorgestellt:

Die Weiße Muschel mit einem rechtsdrehenden Gehäuse steht für ethisches Wissen und Moral, für Einklang und Harmonie zwischen den Wünschen eines Menschen, seinen Anlagen und Möglichkeiten.

Der vielfach verzierte Schirm repräsentiert den Gedanken des Schutzes vor bösen Mächten, vor jeder Art schädlicher Einflüsse. Das können Krankheiten ebenso sein wie die Unbilden des Wetters.

Das Siegesbanner symbolisiert den Triumph der buddhistischen Lehre über die Unwissenheit, des Guten über das Böse.

Die Zwei Fische sind ein Bild der Vereinigung des männlichen und weiblichen Prinzips. Sie gelten aber auch als Zeichen der Furchtlosigkeit, wie sie aus innerer Ruhe und Balance erwächst.

Der Unendliche Knoten umschließt die gesamte Schöpfung. Er verbindet jedes ihrer vielen Teile mit allen anderen und bindet sie damit zu einem Ganzen.

Das Rad der Lehre verkörpert Weisheit, Konzentration und Ethik in einer endlosen Rotation, die für den Prozess der Erkenntnis und Vervollkommnung steht.

Die Lotos-Blume ist das Symbol der Reinheit an Körper, Seele und Geist, die heilt, fördert und beschützt.

Die Schatzvase schließlich ist das Gefäß des nie endenden materiellen und geistigen Wohlstands, das Zeichen der Fülle.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.