Zimbeln – Instrumente für die Klangtherapie

Zimbeln – Instrumente für die Klangtherapie

Zimbeln sind aus Metall gearbeitete Musikinstrumente, die in unterschiedlichen Ausführungen vorkommen. Sie erinnern an kleiner geformte Becken. Zwei kreisrunde, gewölbte Metallblätter werden durch ein Band, meist aus Leder, miteinander verbunden. Sie werden mit der Hand durch aneinander reiben oder schlagen gespielt.

Auch mit einem Klöppel können Zimbeln gespielt werden. Um Zimbeln richtig zu lernen, ist jedoch Übung und mitunter Unterricht nötig. Zum Einsatz kommen Zimbeln bei der Klangmassage und Klangtherapie. Sie geben einen sehr klaren, hellen Ton von sich, der vor allem im Kopfbereich wahrgenommen wird.

Der Ursprung der Zimbeln

Die Zimbeln stammen aus dem asiatischen Raum. Ihre genaue Herkunft wird in Indien, im Nahen Osten oder China vermutet. Schon im alten Testament werden sie erwähnt. Vermutlich hängt die Entwicklung von Zimbeln mit der Entdeckung und Herstellung von Bronze zusammen.

Auch im alten Griechenland wurden Zimbeln verwendet. Im Feng Shui und auch im tibetischen Raum werden bestimmte Formen von Handzimbeln, so genannte Tingshas, zu religiösen Zwecken verwendet und um den Raum mit der Energie der Zimbeln zu reinigen. Heute befinden sich viele antike Zimbeln im Besitz tibetischer Kloster.

Die heutige Verwendung von Zimbeln

Zimbeln kommen heute häufig in Verbindung mit der Klangmassage und Klangtherapie zum Einsatz, aber auch als rhythmische Begleitung, zum Beispiel beim Bauchtanz. Bei der Klangmassage werden Klangschalen und Zimbeln direkt am bekleideten Körper gespielt, nachdem sie aufgelegt wurden. Der von den Zimbeln erzeugte Ton wird sehr hell und klar wahrgenommen, der Schall aber auch direkt auf den Körper übertragen.

Dadurch wirken Klangmassage und Klangtherapie auf besondere Art und Weise entspannend. Die Klangmassage folgt dabei dem Prinzip, dass der Körper überwiegend aus Wasser besteht. Dieses wird durch den Schall der Zimbeln und Klangschalen in Bewegung gesetzt. Die Klangmassage ist damit so etwas wie eine innere Massage. Eine traditionelle Auffassung ist auch, dass durch den Ton der Zimbeln die Chakren, die Energiepole im Körper, harmonisiert werden.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.