Zendalas

Zendalas sind ornamentale Zeichnungen, die an die oftmals in der Schule erlernten Mandala-Zeichnungen erinnern. Zendalas ermöglichen dem Durchführenden eine innere Ruhe in dem Moment des Zeichnens selbst zu finden und erinnern dabei an eine Art Meditationsform. Das Zendala setzt sich aus den Begriffen „Zen“ und „Mandala“ zusammen. Zen beschreibt den meditativen Vorgang der Entspannung, der während des Zeichnens erreicht werden soll. Zendala steht demnach eine mentale Auflösung während des Zeichnens.

Farbmeditation

Man kann das Zeichnen von Zendalas deshalb auch als Farbmeditation bezeichnen. Die zu verwendenden Farben werden intuitiv ausgewählt und spiegeln damit automatisch die Gefühlslage des Zeichnenden wieder. Wählt man beispielsweise sehr helle, warme Farben aus, dann kann das aber auch gleichsam positiven Einfluss auf die eigene Stimmung haben. Auch der Wirkung von Komplementärfarben sagt man nach, dass sie sich gegenseitig intensivieren und daher verstärkend Präsenz zeigen.

Tipps für das perfekte Zendala

Der Buntstiftkasten sollte in der Regel 24 Buntstifte enthalten, damit Du zahlreiche Möglichkeiten verwirklichen kannst und jedes Zendala besonders aussieht. Um die Farbpalette noch variantenreicher zu gestalten, kann man auch eine helle Farbe zuerst auftragen und dann mit einer dunkleren Farbe darüber malen. Um den gedanklichen Fluss nicht zu stören, kann es hilfreich sein im Vorhinein festzulegen welche Bereiche in welcher Farbe ausgemalt werden sollen. Dann kann man sich beim Zeichnen fallen lassen und einfach drauf loszeichnen.

Es gibt kein Ziel

Ein Zendala verfolgt generell kein Ziel. Es soll absichtslos vorgenommen werden und kein Endergebnis verfolgen. Daher ist es wichtig sich mental von festen Erwartungen oder Vorstellungen zu lösen und es einfach „geschehen zu lassen“. Dann gelangt der Zeichner wie von selbst in den Zustand, den die Neurowissenschaft als Flow bezeichnet. Flow beschreibt das absolute Gleichgewicht zwischen dem limbischen System und dem Neokortex. Planerisches Denken und intuitives Handeln verlaufen im Gleichklang miteinander. Das leistet das Zendala.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.