Das Horoskop der Indianer: Der Falke

Das Horoskop der Indianer: Der Falke

Auf dem indianischen Medizinrad steht der Zeitraum vom 21. März bis zum 19. April ganz im Tierkreiszeichen des Falken. Der Falke, oder in einigen Interpretationen auch der Habicht, ist vor allem sehr freiheitsliebend. Unabhängigkeit und Entscheidungsfreiraum sind Grundbedürfnisse in seinem Leben. Im Berufsleben ist er geschwind, zielstrebig und neigt auch dazu, sehr verbissen und unnachgiebig seine Ziele zu verfolgen. Falken sind Pragmatiker und zudem sehr selbstbewusst, was sie zu idealen Anführern macht. Hin und wieder überschätzt der Falke jedoch seine Belastbarkeit und hat Probleme damit, auszuspannen und Stress hinter sich zu lassen. Dies birgt ein gesundheitliches Risiko und belastet auch das Privatleben.

Der Falke benötigt viel Zeit, um sich auf eine solide und innige Partnerschaft einzulassen. Doch hat er erst einmal eine innige Beziehung aufgebaut, ist er ein verlässlicher, engagierter und aktiver Lebenspartner. Seine Kreativität und der große Tatendrang können jedoch auch anstrengend für den Lebenspartner werden. Durch sein hohes Tempo und seine Ungeduld neigt der Falke auch eher dazu, Dinge zu übersehen oder Fehler zu machen.

Eigenschaften des “männlichen” Falken

Insbesondere der Falkenmann ist eine sehr autoritäre und charismatische Figur. Seine Stärke und die Fähigkeit, Menschen für sich einzunehmen und zu motivieren. prädestinieren ihn für die Führungsrolle in einer Gruppe oder im Berufsleben. Männliche Falken sind sich ihrer Eigenheiten jedoch auch bewusst und achten darauf, nicht allzu besitzergreifend zu werden.

Besonders die männlichen Falken brauchen lange, um sich einem Partner voll und ganz hinzugeben und die erforderliche Kraft und Energie in eine Partnerschaft zu investieren. Ein geduldiger Partner ist hier gefragt, welcher den Falken auch mal bremsen und zum Relaxen bewegen kann, ohne ihn dabei zu bevormunden. Hier ist viel Einfühlungsvermögen gefragt, da der männliche Falke vor allem Beruflich gern über die Stränge schlägt und mehr abbeißt, als er kauen kann. Schlangen, Hirsche und Gänse sollten dieser Aufgabe am ehesten gewachsen sein.

Eigenschaften des “weiblichen” Falken

Falkenfrauen sind Genießer. Sie genießen Aufenthalte in der Natur und ihre persönliche Freiheit besonders. Sie genießen jedoch auch ihre Führungsposition im Beruf sehr ausgiebig. Die Selbstbeherrschung des männlichen Falken ist hier nicht so stark ausgeprägt, was Frau Falke schon mal zu aufbrausendem und voreingenommenem Verhalten treibt. Auf der anderen Seite ist sie eine Inspiration und ein Quell der Energie und Motivation für ihre Leute. Weibliche Falken verstehen es, mit Geld umzugehen und sorgen für Stabilität und Sicherheit am Arbeitsplatz.

Der Partner einer Falkenfrau braucht viel Geduld und Gemütsruhe, um mit dem impulsiven, aufbrausenden Temperament und den wechselhaften Stimmungen seiner Partnerin fertig zu werden. Hier gilt es, vorsichtig nachzuhaken, denn ein solches Verhalten spiegelt die Unsicherheit und das emotionale Unwohlsein der Falkenfrau wider.

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.