Geister und Gespenster in Träumen

Geister und Gespenster in Träumen

Erscheinen Geister und Gespenster in einem Traum, so wirken diese an sich schon Angsteinflößend. Und tatsächlich sind es Traumsymbole, die eher negativ zu deuten sind. Innerhalb der Traumdeutung erscheint ein Geist oder Gespenst in der Regel als Hinweis oder Warnung.

Geister und Gespenster kann man nicht greifen. Sie zeigen sich in unterschiedlichen Erscheinungsformen und tauchen meist als surreale Wesen auf. In fast allen Kulturen dieser Welt sind Geister und Gespenster eng mit dem Tod verbunden. Daher wirken sie auf den betroffenen Menschen eher verstörend.

Geister stehen für die Seelen von Verstorbenen. Ein Geist lässt sich in der Regel einer realen Person zuordnen. Anders sieht es bei Gespenstern aus, hier ist es meist nicht möglich, die Erscheinung einer bestimmten Person zuzuordnen.

Wie unterscheiden sich Träume von Geistern und Gespenstern?

Um beide Traumerscheinungen zu unterscheiden, ist es wichtig zu erkennen, ob es sich um eine klare und erkennbare Form handelt. Dabei gilt, je unschärfer die Erscheinung, umso eher handelt es sich um ein Gespenst. Mit einem Gespenst werden eher Erlebnisse und Erinnerungen in Verbindung gebracht. Geister deuten auf spezifische Ängest oder Charaktereigenschaften hin. Ein Gespenstertraum gibt dem Betroffenen oft das Gefühl die geträumte Situation schon erlebt und sie verdrängt zu haben. Träume von Geistern sind meist personenbezogen. Sie sind von realen Ängsten geprägt.

Was sagen uns Träume mit Geistern und Gespenstern?

Dieser Erscheinungen treten im Traum oft als eine Art Botschafter auf. Es ist ein gutes Zeichen, wenn es dem Träumenden gelingt, mit dem Geist zu sprechen, dies zeigt, dass man sich seinen Ängsten stellt. Eigentlich sollte die Seele mit dem Tod ins Jenseits eintreten. Bleiben sie auf der Erde, dann stimmt etwas mit ihnen nicht. Entweder finden sie den Weg dorthin nicht, oder unerledigte Aufgaben halten sie im Diesseits fest. Von diesen Wesen heimgesucht zu werden, löst Ängste aus. Man wird mit dem Tod konfrontiert und fühlt sich ihnen, da man sie nicht verscheuchen kann, oft hilflos ausgeliefert.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.