Traumdeutung: Kaktus

Traumdeutung: Kaktus

Der Kaktus hat in der Traumdeutung eine ganz besondere Rolle. Zwar handelt es sich bei ihm um eine Pflanze. Allerdings ist er keineswegs mit herkömmlichen Pflanzen, wie etwa einem Baum oder einer Blume, vergleichbar. Denn ein Kaktus kann sogar mit sehr wenig Wasser auskommen, ohne einzugehen. Er ist in der Lage, selbst in solchen Regionen zu gedeihen, in denen jede andere Pflanze niemals wachsen könnte.

Ein Zeichen der Veränderung

Der Kaktus bezieht sich meist auf einen alten Bereich in unserem Leben, der sich möglichst nicht verändern möchte. Dieser kann sich sowohl positiv als auch negativ auf unser Leben auswirken. Sobald wir träumen, greift unser Unterbewusstsein auf längst vergangene Erinnerungen zurück. Dadurch möchte es uns auf bestimmte Dinge in unserem Leben aufmerksam machen, die es möglicherweise noch zu verarbeiten gilt.

Für eine Traumdeutung ist es sehr wichtig zu wissen, in welchem Zustand sich der Kaktus befindet. Seine Qualität und auch seine Eigenschaften spielen hierbei eine wesentliche Rolle. Der Kaktus ist in der Lage, sich mithilfe seiner Stacheln vor Fressfeinden zu schützen. Doch obwohl er diese gefährlichen Stacheln hat, bildet er in der Regel einmal im Jahr, eventuell auch seltener, eine oder mehrere wunderschöne Blüten, wodurch er sich auch von seiner schönen Seite zeigt.

Träumen wir nun von einem lebendigen Kaktus, so spiegelt dieser in der Regel sehr alte Erinnerungen unseres Lebens wider, die unser Unterbewusstsein jedoch nicht gewillt ist zu vergessen. Die Auflösung dieser Themen kann mitunter schmerzhaft sein. Um den Traum deuten zu können, kommt es beispielsweise darauf an, wo genau der Kaktus denn nun wächst, ob etwa auf der Straße oder innerhalb eines Gebäudes. Ist eines dieser beiden Szenarien der Fall, so könnte dies bedeuten, dass es sich um ein Thema handelt, welches wir gerne vergessen möchten, doch unser Unterbewusstsein stellt sich dem entgegen. Auftreten kann ein Kaktus-Traum beispielsweise bei Süchtigen, die zwar das Rauchen oder einen Drogenmissbrauch hinter sich lassen möchten, während der Körper aber weiterhin danach lechzt.

Grundlegend kann der Kaktus mit der Rose verglichen werden, denn auch sie besitzt Dornen und weist bei der Traumdeutung ähnliche Eigenschaften auf. Ein blühender Kaktus kann zum Beispiel auf eine verflossene Liebe hindeuten, für die wir tief in unserem Inneren noch etwas empfinden. Doch so schwer es auch ist, irgendwann müssen wir einsehen, dass wir diese Gefühle aufarbeiten und hinter uns lassen müssen.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.