Traumdeutung: Tod

Traumdeutung: Tod

Wenn der Tod im Traum auftaucht, dann kann das sehr erschreckend sein. Es muss jedoch nicht immer etwas negatives bedeuten. Wir begegnen dem Tod immer in Phasen der Transformation und des Wandels im Traum. Das kommt besonders häufig vor, wenn der Träumer gerade auf einem wichtigen Richtungswechsel in seinem Leben ist.

Die Symbolik dahinter ist folgende: Etwas Altes muss sterben, damit Platz für etwas Neues geschaffen wird. Betrifft das Todeskonzept jedoch unser Schicksal, dann hat das eine dramatische Qualität.

Personifikation des Todes

Ab und zu wird der Tod in Träumen auch personifiziert. Er taucht dann zum Beispiel als Sensenmann auf. Der Träumer ist dann manchmal sogar in der Lage, mit dem Tod zu kommunizieren. Dass passiert meistens aber nur sehr reifen Persönlichkeiten, die schon einiges durchgemacht haben. Leuten, die schon sehr viel verarbeitet haben und die mit schweren Themen umgehen können.

Wenn weniger reife Menschen den Tod in ihren Träumen personifizieren, dann wird das meistens fehlgedeutet. Im Unterbewusstsein wird der Tod als fließender Übergang in eine ganz andere Wahrnehmungsebene wahrgenommen. Hier spielt die Angst keine Rolle. Hin und wieder wird der Träumer durch einen harmlosen Schreckmoment im Traum geweckt. Unser Unterbewusstsein sieht den Tod als Polarität zur Geburt und nicht als Gegenteil vom Leben.

Wenn eine Leiche im Traum auftaucht

Anders als der Tod hat das Traumsymbol einer Leiche aber sehr wohl eine negative Bedeutung. Vor allem wenn im Traum lebende Leichen vorkommen, deutet das auf eine krankhaft entstellte natürliche Polarität hin. Sie sollten eigentlich tot sein, sind es aber nicht. Sie haben keine Energie, keinen Geist. Sie sind orientierungslos. Die Qualität wird sehr gut als Hilflosigkeit beschrieben.

So etwas träumt man vor allem dann häufig, wenn wichtige Aspekte keine klare Richtung haben. Eine Entscheidung sollte auf jeden Fall sehr bald schon getroffen werden. Wenn man öfter von Untoten träumt, dann sollte man überlegen welche Entscheidungen noch getroffen werden müssen, damit man nicht in ein tiefes Loch fällt.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.