Das Spökenkieken

Prophetische Träume

Der Dialekt-Begriff „Spökenkieken“ vereint in sich zwei Worte – auf Hochdeutsch: „spuken“ und „sehen“. Gemeint ist damit die Gabe des Zweiten Gesichts, also der Prophetie.

Das Spökenkieken wird, wie das Wort bereits erahnen lässt, einer besonderen Region zugeordnet, dem Emsland, dem Münsterland und dem Dithmarschen. Spökenkieker sind nicht mit Medien zu verwechseln, denn ihre außersinnlichen Wahrnehmungen finden nicht unter Trance oder in Folge einer intensiven Meditation statt.

Die Visionen des Spökenkiekers sind spontan und können ihn zu jeder Zeit und an jedem beliebigen Ort treffen, ohne dass es dafür einen nachvollziehbaren Grund geben muss. Meist werden Ereignisse in der Zukunft oder auch aus der Vergangenheit intensiv sinnlich erlebt, die mit starken, in der Regel negativen Emotionen verbunden sind, wie etwa Tod, Zerstörung, Vertreibung, Verlust.

Verstörende Wirkung

Dadurch, dass die Visionen der Spökenkieker ohne Vorwarnung und damit ohne Möglichkeit der emotionalen Vorbereitung über sie kommen und sich auf solch traurige Umstände beziehen, wirken sie meist extrem verstörend. Es gibt in der Literatur eine ganze Fülle von Berichten über Spökenkieker und ihre Visionen.

In den genannten Gebieten war diese Gabe so verbreitet, dass sie nicht weiter hinterfragt wurde. Sie wurde als vererbbares Talent angesehen, es gab also Familien, in denen sie gehäuft auftrat. Dazu soll dem Vernehmen nach u.a. die der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff gezählt haben, die in ihren Werken auch das Thema aufgreift.

Dass das Spökenkieken – wenn auch unter anderen Bezeichnungen – sich als Phänomen nicht auf bestimmte Regionen in unseren Breiten beschränkt, dokumentiert nicht zuletzt der 2001 veröffentlichte Film „The Gift“ (in Deutschland erschienen unter dem Titel „The Gift – Die dunkle Gabe“) von Billy-Bob Thornton und Tom Epperson, in dem die Schauspielerin Cate Blanchet eine spirituelle Beraterin spielt, die unerwartet von Visionen im Zusammenhang mit einem brutalen Mord in ihrer Stadt heimgesucht wird.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.